Montag, den 10. September 2018

Gebäudeversicherung – Leistungen & Schadenersatz


Wohngebäudeversicherungen – Leistungsumfang


Die Gebäudeversicherung deckt u.a. durch Unwetter entstandene Schäden am Eigenheim. Die meisten Eigentümer, z.B. eines Einfamilienhauses, besitzen bereits eine Wohngebäudeversicherung, besonders dann, wenn es noch eine Hypothek abzuzahlen gilt. Der Besitz dieser Versicherungspolice kann jedoch den Unterschied zwischen dem finanziellen Ruin und „mit dem Schrecken davongekommen“ bedeuten.

Der allgemeine Leistungsumfang einer Wohngebäudeversicherung

Gebäudeversicherungen

Leistungen einer
Wohngebäudeversicherungen

Gebäudeversicherungen decken Schäden am Haus und Nebenobjekten. Hauseigentümer sind mit einer entsprechenden Police finanziell gegen die Gefahren, u.a. durch Feuer, Unwetter oder Leitungswasser, am Gebäude abgesichert.

Der Schutzbereich einer Gebäudeversicherung endet nicht an der Hausfassade, sondern umfasst auch umliegende, zum Grundstück gehörende Nebengebäude. Wintergarten, Garagen und Gartenhäuschen sind Beispiele die von einer Gebäudeversicherung ebenfalls gedeckt sind.

Dazu gehört der Schadenersatz für im Hauptgebäude fest verbundene Teile in den Leistungsbereich einer Gebäudeversicherung.

Eine Gebäudeversicherung deckt zahlreiche Schäden, u.a. durch:

Brand, Sturm, Hagel und Wasser. Die sogenannten Elementarschäden wie Überflutungen, Vulkanausbrüche, Schneedruck und Erdbeben können ebenfalls als Schadenursachen in eine Gebäudeversicherung mit aufgenommen werden.

Die Wohngebäudeversicherung deckt auch Folgeschäden
Ein beschädigtes Dach repariert sich nicht von selbst und der Schutthaufen im Garten muss beseitigt werden. Folgeschäden werden von einer Wohngebäudeversicherung ebenfalls übernommen. Reparaturarbeiten, Restaurierungen, bzw. Wiederherstellungen verursachen horrende Kosten, die von einer Gebäudeversicherung getragen werden.

Unterschiedliche Wohngebäude erfordern angepasste Versicherungen

Die verschiedenen Versicherungsgesellschaften für eine Gbäudeversicherung bieten zahlreiche und auch sehr unterschiedliche Tarife an. Viele Details und Einzelheiten sind individuell zu klären, um eine angepasste Gebäudeversicherung berechnen zu können.

Der Rechner zur Gebäudeversicherung berücksichtigt alle erforderlichen Angaben über das zu versichernde Wohngebäude. Die Objektwertberechnung schließt bereits den Wert 1914 mit ein. Der Faktor zum aktuellen Datum ist für die Berechnung der Versicherungssumme einbezogen.

Beiträge Gebäudeversicherungen: Unabhängiger Tarifvergleich

Für die Kostenberechnung der Wohngebäudeversicherung ist die Gebäudeart, bzw. -Nutzung sehr wichtig (Einfamilienhaus, Zweifamilienhaus, Doppelhaushälfte, Reihenhaus, Doppelhaus, Mehrfamilienhaus). Die Beitragsberechnung und der Gebäudeversicherung Vergleich zwischen zahlreichen namhaften Gesellschaften sind völlig unverbindlich und kostenfrei. Die Angaben für das zu versichernde Gebäude sind aufgrund der individuellen Unterschiede sehr detailiert.

Mehr Informationen zur Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherungen – Individueller Vergleich

Haus und Hof mit Gebäudeversicherung schützen!

– Mehr als 100 Tarife sind zum Vergleich einbezogen
– Individuelle Tarifberechnung nach Gebädeart
– Berechnungsgrundlage nach 1914 (in D-Mark),
   alternativ Neubauwert aktuelles Jahr
– Unverbindliche Angebotserstellung
– Auf Wunsch individuelle Beratung

Gebäudeversicherung vergleichen


Bisherige Kommentare und Meinungen

Ein Kommentar zu “Gebäudeversicherung – Leistungen & Schadenersatz”
Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.