Zombieunternehmen – Das dicke Corona-Ende steht noch bevor

Corona-Politik –


Das „dicke Ende“ der deutschen Wirtschaft steht wohl noch bevor. Mit einer Verlängerung der Insolvenz-Amnestie wird die Zahl der eigentlich bankrotten Unternehmen auf bis zu 800.000 ansteigen. Es droht eine Kettenreaktion der Zusammenbrüche.

Industrieflaute

Der deutschen Unternehmenslandschaft droht eine massive Versteppung

Bereits Ende 2019 rund 330.000 Zombieunternehmen

Es brodelt gewaltig unter der von der Bundesregierung ausgesprochenen „Insolvenz-Amnestie“. Noch profitieren die eigentlich schon längst in Pleite gegangenen Unternehmen im Bundesgebiet von der vorübergehenden Befreiung von der Anmeldepflicht einer Insolvenz bei Zahlungsunfähigkeit. Im September läuft die „Count Down“ bis zum Monatsende und im Anschluss könnte es bei den Amtsgerichten heiß hergehen. Diese noch als lebend erscheinenden Firmen werden auch „Zombieunternehmen“ genannt. Die Pforten und Hotlines sind offen, aber bei Fälligkeit einer Rechnung kann der Gläubiger voraussichtlich bis St. Nimmerlein warten. Lt. Welt am Sonntag geht die Auskunftsfirma Creditreform von rund 550.000 eigentlich zahlungsunfähigen Unternehmen im Bundesgebiet aus. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) bekräftigte lt. Rheinischen Post, dass die Frist der Insolvenz-Schonung Ende September nach derzeitiger Regelung ausläuft und im Anschluss bei Zahlungsunfähigkeit der normale Gang zur Insolvenzanmeldung wieder verbindlich sein werde. Allerdings sei eine Verlängerung der Amnestie bis Ende März 2021 im Gespräch, wobei die Union aktuell nur eine Ausdehnung bis Ende dieses Jahres akzeptieren würde.

Creditreform sah vor allem in den Niedrigzinsen den bisherigen Hauptgrund für die Anzahl von rund 330.000 Zombieunternehmen zum Stand Ende 2019. Nun legte die mit Corona begründete Lockdown-Verordnung der Bundesregierung ordentlich was drauf. Sollte die Insolvenz-Amnestie tatsächlich bis zum Frühjahr 2021 verlängert werden, rechnet Creditreform bis dahin mit dem Resultat von bis zu 800.000 zahlungsunfähigen Firmen. Die große Gefahr für die deutsche Wirtschaft sieht der Leiter Wirtschaftsforschung Creditreform, Patrik-Ludwig Hantzsch, durch den möglichen Domino-Effekt. Viele aktuell noch auf gesunde Beine stehende Unternehmen könnten mit in den Abgrund gerissen werden. Es drohe eine Kettenreaktion, in der in den jeweiligen Sparten die gesamte Lieferkette mit einbezogen werden könnte.

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.