Zahl der Überstunden 2016 um 56 Mio. Stunden gestiegen

Arbeitsmarkt-


Die Zahl der geleisteten Überstunden stieg im Jahr 2016 um 56 Millionen Stunden an. Nach wie vor schoben die Arbeitnehmer mehr unbezahlte Überstunden als vergütete Mehrarbeit.

Unbezahlte Überstunden vor allem im Dienstleistungssektor

1-Euro-Job
Arbeitnehmer leisteten mehr Überstunden

In der Bundesrepublik wurden im Jahr 2016 wiederholt mehr Überstunden geschoben. Die bezahlte Mehrarbeit stieg im vergangenen Jahr lt. dem Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) auf 820,9 Millionen Stunden.

Gegenüber dem Vorjahr leisteten die Arbeitnehmer somit rund 56 Millionen Überstunden mehr. Umgerechnet auf die einzelnen Arbeitnehmer bedeutete die Mehrarbeit pro Person 20,9 Stunden, bzw. um 1,2 Stunden mehr als im Jahr 2015.

Die Zahl der unbezahlten Überstunden stieg im Jahr 2016 ebenfalls an und lag bei 941,2 Millionen Stunden. Rund 1,6 Millionen Stunden mehr unbezahlte Überstunden als ein Jahr zuvor. Im Schnitt leistete jeder Arbeitnehmer 24 unvergütete Überstunden.

Besonders viele Überstunden wurden im Baugewerbe und in der Industrie geleistet. Unbezahlte Überstunden seien lt. dem Institut eine Domäne der Dienstleistungen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.