Wie viel kostet der gesamte Boden der Bundesrepublik?

Statistiken-


Wie viel kostet der gesamte Boden der Bundesrepublik? Diese Frage scheint nun beantwortet zu sein. Der Shoppingpreis für den Grund und Boden liegt bei rund 5,5 Billionen Euro.

Bayern Alpen

Bayern hat höchste Berge und mit 1,6 Mrd. € den höchsten Bodenpreis

Der Quadratmeterpreis ist ein echtes Schnäppchen

Das Geo-Daten-Unternehmen On-Geo hat im Auftrag von Wirtschaftswoche den Preis für den Grund und Boden des gesamten Bundesgebietes ausgerechnet. Demnach kostet quasi der Einkauf des gesamten Bodens der Bundesrepublik knapp 5,5 Billionen Euro. Dieser Preis basiert auf Gutachterdaten, die den Wert sämtlicher Landwirtschafts- und Waldgrundstücke sowie Grundstücke widerspiegeln.

Der durchschnittliche Bodenpreis ist im Bundesgebiet jedoch nicht gleichmäßig verteilt. Wer das Bundesland Bayern kaufen wollte, müsste für den Boden rund 1,6 Billionen Euro hinblättern. Dieser Preis liegt im Vergleich zu den anderen Bundesländern an einsamer Spitze. Nordrhein-Westfalen folgt an zweiter Stelle und wäre bei einem Preis von 912 Milliarden Euro bereits ein Sonderangebot. Ein Schnäppchen ist Baden-Württemberg auf Platz Drei mit einem Bodenpreis von 778 Milliarden Euro.

Im Billig-Segment sind die neuen Bundesländer zu finden. Sachsen ginge schon für läppische 98 Milliarden über die Thresen. Mecklenburg-Vorpommerns Grund und Boden ist mit einem Einkaufspreis von 46 Milliarden Euro für Leute mit kleinem Geldbeutel schon durchaus erschwinglich. Einsteiger könnten mit Thüringens Boden durchstarten, für mickrige 34 Milliarden Euro.

Wie ungleich die Preisschilder zwischen den alten und neuen Bundesländern beschrieben sind, zeigt auch der Blick auf die Bodenpreise der größeren Städte. Berlins Boden kostete insg. 523 Milliarden Euro. Schon etwas abgeschlagen ist Köln mit 118 Milliarden Euro. Der Boden unter der Finanzmetropole Frankfurt würde für 117 Milliarden Euro zu haben sein. Ein besonders günstiges „Bodenkonzentrat“ für 27 Milliarden Euro ist unter Leipzig zu finden.

Ein jeder Quadratmeter weniger als 16 Euro – Schnäppchen!

Das Bundesgebiet umfasst eine Fläche von rund 357.386 Quadratkilometer. Damit ist lt. der On-Geo „Preisaufstellung“ ein jeder Quadratkilometer durchschnittlich rund 15,389522 Millionen Euro wert, bzw. ein jeder Quadratmeter 15,39 Euro. Wenn das nicht billig ist…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.