Weltweiter Schuldenberg viel höher als vor der Lehman-Pleite

Schuldenkrise-


Der weltweite Schuldenberg wächst weiter an. Die Verbindlichkeiten der Banken und Länder haben das Volumen von vor der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers bereits deutlich überschritten. Rund 100 Billionen US-Dollar betragen die Forderungen der Gläubiger.

Schuldenanstieg

Die Globalisierung scheint aus der Mode gekommen zu sein – Misstrauen überwiegt

Gläubiger und Schuldner meist innerhalb gleicher Landesgrenzen

Der globale Schuldenberg wächst offensichtlich unaufhörlich an und erreicht Tag für Tag erneute Rekordhöhen. Inzwischen beträgt der weltweite Schuldenberg nach Angaben der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ – „Zentralbank der Notenbanken“ in Basel) rund 100 Billionen Dollar.

Bis Mitte Juni 2013 entfiel lt. BIZ ein Anteil von 43 Billionen Dollar Schulden alleine auf die Staaten. Gegenüber Mitte 2007 legten die Staatsschulden um rund 80 Prozent zu. Die Schuldtitel der Unternehmen durch ausgegebene Anleihen wuchsen im gleichen Zeitraum in einem ähnlichen Umfang an. Damit wurde inzwischen der Schuldenstand von vor der großen „Lehman-Pleite“ deutlich eingeholt. Kurz vor dem Kollaps der US-Bank betrug der globale Schuldenstand rund 70 Billionen Dollar.

Die Schulden des Einen sind die Forderungen des Anderen. Noch vor dem Untergang der Investmentbank Lehman Brothers folgten die Finanzmärkte offenbar dem hochgehaltenen Stichwort „Globalisierung“. Die Anleihen der Staaten und Unternehmen wurden von Gläubigern auf der ganzen Welt gehalten. Bis heute habe sich das Bild jedoch geändert. Anleihen werden lt. BIZ überwiegend von heimischen Investoren gehalten. Die gleiche Entwicklung könne auch innerhalb des Bankensektors beobachtet werden.

Im gegenseitigen Misstrauen hielten die Banken ihre Kredite weitgehend innerhalb der eigenen Landesgrenzen. Aus dem Bericht zum dritten Quartal 2013 der BIZ ginge hervor, dass die Forderungen der Geldhäuser über die Grenzen hinaus besonders in Europa stark gesunken sind.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.