Weitere Umfrage will Friedrich Merz als Top-Favorit bestätigen

Unionspolitik-


Laut einer weiterten Umfrage scheint sich eine Mehrheit der Menschen auf Friedrich Merz als künftige Besetzung des CDU-Chefpostens geeinigt zu haben.

Merkel-Seehofer

Die Unions-Politiker Merkel und Seehofer müssen sich künftig neu orientieren

Es soll beim „M“ bleiben – Aus Merkel wird Merz

„Bierdeckel-“ Friedrich Merz wurde bereits lt. einer von Spiegel Online beauftragten Umfrage per se als „die Richtige“ Besetzung für den CDU-Vorsitz erklärt.

Nun beauftragte auch Bild am Sonntag das Meinungsforschungsinstitut Emnid zu einer Umfrage, wie die Menschen zu Friedrich Merz als Nachfolger des CDU-Vorsitzenden stehen. Demnach würden 38 Prozent der Befragten den jüngst aus der Versenkung erschienenen CDU-Politiker als Partei-Chef sehen wollen.

Die akutelle CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer würden 27 Prozent der Befragten favorisieren. Jens Span (Gesundheitsminister) käme auf 13 Prozent. Unter den Unions-Wähler würde das Bild etwas anders aussehen, aber mit 44 Prozent wäre Merz ebenfalls Wunschkandidat Nummer Eins. Doch Kramp-Karrenbauer würde mit einer Zustimmung von 39 Prozent nicht weit abgeschlagen sein. Jens Spahn ist offenbar auch unter den CDU-Anhängern kein Vorzeigekandidat. Lediglich 9 Prozent der CDU-Wähler würden den Gesundheitsminister als CDU-Chef sehen wollen.

Mehr als zwei Drittel (68 %) der Befragten hält den Rückzug Angela Merkels als CDU-Chefin für die richtige Entscheidung. 28 Prozent würden die Kanzlerin weiterhin auch als Parteivorsitzende beibehalten wollen. Bei den CDU-Anhängern bedauern 54 Prozent Merkels langsamen Abgang und 46 Prozent leisten Beifall.

Seehofer ist eng mit Merkel verbunden

Der Vorsitzende der bayerischen Schwester Partei ist auch im Bezug auf die Wählergunst eng mit Merkel verbandelt. Fast zwei Drittel (63 %) der Befragten plädierten auch für einen Rückzug Seehofers von seinem CSU-Chefposten. Lediglich 30 Prozent sprechen sich dagegen aus. Bei den Unions-Wählern scheint Seehofer unten durch zu sein. 60 Prozent wollen seine Ablösung und nur 39 Prozent sehen Seehofer als die noch richtige Besetzung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.