Wähler- Mehrheit wünschte sich Auflösung Bundesregierung

Politik-


Der Rückhalt der Großen Koalition in Berlin ist inzwischen derart geschrumpft, dass sich eine Mehrheit der potenziellen Wähler eine Auflösung der Bundesregierung und anschließende Neuwahlen wünschte.

Bundestag

Zählte der Wille des Wählers, müsste die Bundesregierung aufgelöst werden

Geringste Zustimmung kommt aus Unions-Reihen

Die Bildung der aktuellen Großen Koalition in Berlin war bereits ein beispielloses Gewurstel. Schon kurze Zeit nach dem offiziellen Antritt der Bundesregierung fielen die Umfragewerte für die Zustimmung der Wähler ab. Inzwischen kommen Union und SPD in ihrer Konstellation nur noch auf knapp 40 Prozent der potenziell abgegebenen Wählerstimmen. Die Landtagswahlen in Bayern und Hessen waren ein Desaster und eine Offenbarung zugleich. Es ist keine Überraschung, dass sich nun auch die Mehrheit der Wahlwilligen für eine Auflösung der Bundesregierung und anschließende Neuwahlen ausspricht.

Flächendeckend einhelliger Wunsch nach Neuwahlen

Mehr als die Hälfte (51 %) der (noch immer) Wähler würde sich nach dem Abzug der Kanzlerin Angela Merkel von ihrem Posten als CDU-Chefin die Auflösung der Großen Koalition mit Neuwahlen im Anschluss wünschen. Dieses Ergebnis ergab die Umfrage des Nachrichtenmagazins Focus. Weniger als ein Drittel (32 %) lehnten Neuwahlen ab.

In der Frage von Neuwahlen sind sich lt. Umfrageergebnis die befragten Wähler in den alten und neuen Bundesländern ziemlich einig. In den alten Bundesländern sprechen sich 52 Prozent und in den neuen Bundesländern 48 Prozent der Befragten für Neuwahlen aus.

Union-Anhänger wünschen sich Beibehaltung der Bundesregierung

Die Anhänger der CDU/CSU wollen offensichtlich die aktuelle Konstellation in Berlin beibehalten. Lediglich 28 Prozent der Union-Wähler votierten für eine neue Bundesregierung. Die SPD-Anhänger liegen mit 49 Prozent Zustimmung für eine Neuaufstellung im Durchschnitt, ebenso die Grünen-Wähler mit 50 Prozent. Die Anhänger der FDP wollten anteilig zu 57 Prozent Neuwahlen und im Lager der Linken würden gerne 72 Prozent eine neue Bundesregierung sehen. Eine klare Abfuhr an die Große Koalition erteilen die AfD-Anhänger. Diese wünschen sich anteilig zu 85 Prozent eine sofortige Auflösung der Bundesregierung.

Mit Merkel sollten auch Horst Seehofer (CSU) und Andrea Nahles (SPD) von ihrem jeweiligen Partei-Chefposten stürzen. Dieser Ansicht sind zwei Drittel bzw. rund die Hälfte der Befragten.

Allerdings ist diese Umfrage rein hypothetisch und ohne Belang. Die Möglichkeit für die Ausübung von Demokratie auf Bundesebene besteht lediglich alle vier Jahre und die Belange der Wählerschaft sind erst mit dem Auftakt der Wahlkämpfe von Interesse.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.