VTB: Russlands zweitgrößte Bank sieht schwere EU Krise

EU Rezession-

Der Chef des Mutterunternehmens der VTB Direktbank, Andrej Kostin von der VTB Bank Russland, sieht auf Europa eine schwere Probleme zukommen. Sein Rezept gegen die Euro-Schuldenkrise wären eine verstärkte Bankenaufsicht, mehr Unterstützung durch die Staaten und die Verlangsamung des Wachstums.

Aus Russland „mitleidige Stimmen“ zur Euro-Krise

Euro-Krise
VTB-Chef sieht EU-Rezession

In einem Gespräch mit Welt Online (Dienstagsausgabe) erklärte Andrej Kostin, dass es nach der Wirtschaftskrise (in Russland) notwendig gewesen wäre, für die VTB die Wachstumsgeschwindigkeit und das Risikoniveau zu senken.

Heute bestünde eine geringere Abhängigkeit von ausländischen Finanzierungsquellen. Darüber hinaus könne mit der Unterstützung der Zentralbank gerechnet werden, auch wenn VTB versuche, dies zu minimieren.

„Europäische Banker sind zum Tode verurteilt und warten auf die Vollstreckung“
Der VTB-Chef zeigt Mitleid mit seinen Kollegen der europäischen Banken. Ihn erinnere deren Situation an Leute, „die zur Todesstrafe verurteilt sind und auf die Vollstreckung warten“. Wenn die Banken ähnliche „substanzielle Verluste erleiden würden“, dann hätten sie wahrscheinlich das Recht, in einem gewissen Ausmaß vom Staat unterstützt zu werden.

Kostin zieht als Vergleich die Situation nach dem Russland-Crash 1998 herbei, bei denen ausschließlich die Staatsbanken durch Staatshilfen überlebt hätten.

Nach Kostin würde eine verschärfte Bankenregulierung die Banken nur zusätzlich belasten. Er hätte aber Verständnis für die Regierungen, die aufgrund der Summen über Hunderte Milliarden nur wenig oder verspätet handelten. Es gäbe aber keine Alternativen zu einer Bankenunion und die Stärkung der Fiskalintegration, um die EU und den Euro zu retten.

Einen möglichen Weg, um das Liquditätsproblem zu lösen, sieht Kostin in billiges Geld, das durch eine weitere Leitzinssenkung durch die Europäische Zentralbank (EZB) erreicht werden könnte. Mit der Stützung auf Aussagen westlicher Banker, erläutert der VTB-Chef die bestehenden Risiken im System, da die hohen Kapitalanforderungen ein großes Problem darstellten.

Die Banken würden daraufhin weder die Bilanzsummen erhöhen noch mehr Kredite ausgeben.
Es bliebe noch der Ausweg über das Geld drucken, allerdings müsse man eine „gewisse Inflation in Kauf nehmen“.

Der Weg über eine harte Währungspolitik würde nach Kostin keinen schnellen Effekt bieten. Staatsausgaben wären deshalb schon wichtig, damit das Wirtschaftswachstum nicht vollständig abgewürgt werden würde.

Zur russischen Staatsbank VTB

Die staatliche Bank VTB ist nach der Sberbank die zeitgrößte Bank in Russland. In Deutschland werden für Privatkunden über die VTB Direktbank (100%-ige Tochter der VTB Bank Austria AG) Spar- und Anlagekonten angeboten.

Informationen zu den Finanzprodukten der VTB Direktbank

Infos VTB Flex Tagesgeldanlage Festgeldanlage Duo-Anlage

Bisherige Testsiege und Auszeichnungen für VTB Direktbank



Bild: Gerd Altmann/Hintergrund:pixabay / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.