Verbraucherpreise August 2014 verharrten mit 0,8% auf gleichem Level

Verbraucherpreise August 2014-


Die Teuerungsrate im August 2014 verbleibt voraussichtlich mit 0,8 Prozent auf dem gleichen Niveau wie im Vormonat. Extreme waren fallende Energiepreise und die moderat anziehenden Wohnungsmieten.

Deutschland Teuerungsrate

Die Europäische Zentralbank dürfte über Inflation in Deutschland unzufrieden sein

Verbraucherpreise verharrten im August 2014 auf der Stelle

Die Inflation in Deutschland kam auch im August 2014 nicht in die Höhe, aber auch nicht in tiefere Zonen. Lt. Statistisches Bundesamt (Destatis) sind die Verbrauchepreise im August 2014 gegenüber dem Vorjahres-August um 0,8 Prozent gestiegen und verharren damit auf dem gleichen Niveau wie im Monat zuvor.

Demnach sind die Energiepreise um -1,9 Prozent gefallen, während die Preise für Nahrungsmittel lediglich um 0,3 Prozent gestiegen sind. Im August zogen die Wohnungsmieten um 1,5 Prozent an, gefolgt vom Dienstleistungsbereich mit 1,4 Prozent.

Die bisher höchsten Teuerungsraten im Jahr 2014 wurden in den Monaten Januar und April (je 1,3%) gemessen. Weit entfernt von der für die Eurozone angestrebte Inflationsrate mit knapp 2 Prozent. Weitere Indikatoren aus den Wirtschaftsbereichen der Industrie und Baugewerbe, sowie die Erwartungen auf die kommende Konjunktur lassen derzeit kaum Rückschlüsse zu, dass die Inflationsrate in Deutschland höhere Werte erreichen wird. Dagegen sprechen auch die bisher verhängten Wirtschaftssankionen gegen Russland, die Gegen-Sanktion Moskaus über Lebensmittel aus der EU sowie die womöglich noch folgenden verschärften Strafmaßnahmen.

Bisherige Entwicklung der Verbraucherpreise Deutschland





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.