US-Leitzins wahrscheinlich noch in 2018 nach oben

US-Konjunktur-


Der US-Leitzins wird wahrscheinlich noch im Jahr 2018 um einen weiteren Schritt angehoben werden. Das Protokoll der September-Sitzung weist auf eine Einstimmigkeit innerhalb der Federal Reserve hin.

Rezessionsängste inzwischen verflogen

Dollar
Fed wird wohl Leitzins weiter anheben

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hält an ihrem gesteckten Ziel fest, den Leitzins in kleineren Schritten weiter anzuheben. Am Mittwoch veröffentlichte die Fed das Protokoll ihrer vergangenen Sitzung im September. Demnach befürworteten alle Sitzungsmitglieder eine weitere Leitzinsanhebung.

Offenbar ist die ursprüngliche Befürchtung einer eintretenden Rezession aufgrund von Leitzinsanhebungen etwsa abgeflaut. Gegenüber dem Protokoll der vorangegangenen Fed-Sitzung im August ist dieses Thema deutlich weniger angesprochen worden. Weiterhin als ein Risiko bezeichneten einige Fed-Mitglieder, dass die Zinsanhebung zu einem weiteren Erstarken des US-Dollars führen könnte und dies belastete die exportierende Industrie.

Kein Fed-Mitglied, dafür aber umso „lauter“ in der Verlautbarung seiner Meinung, ist US-Präsident Donald Trump. Nach seiner Meinung fährt die Notenbank mit der fortgesetzten Zinsanhebung einen gefährlichen Kurs. Die Fed sei „verrückt“ geworden, so Trumps Einschätzung.

Im Jahr 2015 begann die Fed nach Jahren der Niedrigzinsen (0 bis 0,25 %) wieder den Leitzins anzuheben. Inzwischen liegt der US-Leitzins im Bereich von 2,00 bis 2,25 Prozent.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.