Ungleichheiten in der EU – Arbeitslosenquoten extrem

EU-Ungleichheiten –


Die Zahlen zu den Arbeitslosenquoten in den verschiedenen Regionen innerhalb der EU zeigen auf, dass dieses Wirtschaftsgebiet in manchen Bereichen eine gewisse Einheit brachte, keinesfalls aber im Gebiet des sog. Arbeitsmarktes.

Arbeitslos

Die Arbeitslosenquoten können die Unterschiede in der EU nicht besser aufzeigen

Frankreichs Regionen bilden die Arbeitslosen-Spitze

Die Europäische Union brachte im Sinne einer europäischen Einheit bisher eine große Anzahl von einheitlich zur Geltung gebrachter Regelungen. Wenig Einfluss hatte diese „Einigkeit“ jedoch auf die einheitliche Entwicklung der Arbeitslosenquoten. So lagen die Quoten im Jahr 2019 je nach Mitgliedsland und Regionen zwischen 1,3 und 30,1 Prozent, so Eurostat. Die Statistiker betonen, dass die erfassten Arbeitslosenquoten noch vor den Einflüssen der aktuell vorherrschenden „Corona-Krise“ ermittelt wurden.

Virtuell könnte zur Arbeitslosenquote innerhalb der EU eine klare Nord-Süd-Grenze gezogen werden. Frankreich bildete bereits eine „Pufferzone“ zwischen niedrigen Arbeitslosenquoten im Norden und sehr hohen im Süden der Europäischen Union. Die Tschechei, insbesondere die Region Prag wies im Jahr 2019 eine Arbeitslosenquote von lediglich 1,3 Prozent auf. Zu den „Top-Regionen“ zählten im vergangenen Jahr auch Oberbayern und Tübingen mit je 1,9 Prozent. Krasse Gegenstücke boten 2019 die Regionen Melilla und Ceuta (jeweils Spanien) mit 27 Prozent bzw. 25,8 Prozent Arbeitslosenquote. Griechenlands höchste Quoten lagen im Bereich von etwas über 24 Prozent. Immerhin ging die Zahl der Arbeitslosen in 74 Prozent der EU-Regionen binnen eines Jahres zurück und bei knapp der Hälfte (48 %) umfasste der Rückgang mindestens um 0,5 Prozentpunkte.

Die durchschnittliche Arbeitslosenquote lag im Jahr 2019 in der EU bei 6,7 Prozent. Diese Zahl täuscht allerdings enorm über die Quote der jungen Arbeitslosen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren hinweg. Während die Quote in der Nord-Ost Tschechei bei 2,8 Prozent lag, fristeten im spanischen Melilla 64 Prozent der jungen Menschen ein Leben ohne Erwerbstätigkeit. Unter Berücksichtigung des Kriteriums Langzeitarbeitslosigkeit ab 1 Jahr lag im Jahr 2019 die Region Mayotte (Frankreich) mit einer Quote von 84,4 Prozent an der Spitze. In Stockholm waren im gleichen Zeitraum 11,3 Prozent der jungen Leute mind. seit einem Jahr arbeitslos.

Im Zuge der verordneten Maßnahmen gegen die ausgerufene Corona-Krise dürften die Zahlen für das Jahr 2020 noch weitaus dramatischere Werte aufzeigen.

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.