Ukraine-Krise: Poroschenko meldet Zerstörung russischer Militärfahrzeuge

Ukraine Konflikt-


Die ukrainische Armee habe die ins Land vorgedrungen russischen Militärfahrzeuge mit Artillerie-Beschuss zerstört, so die Meldung des Präsidenten Poroschenko an Großbritanniens Premier Cameron.

Artillerie

Präsident Poroschenko berichtet von Zerschlagung russischen Konvoi durch Artillerie

Vermeintliche Zerschlagung auch ohne Substanz höchst brisant

Der Konflikt in der Ukraine droht zu eskalieren. Sollte sich die Meldung über die „Zerschlagung einer russischen Militärkolonne“ auf ukrainischen Boden auch nur als Finte herausstellen, hat sie dennoch genug Potenzial zum Auslösen weiterer Militäraktionen, wie der nervöse Finger ab Abzug.

Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko informierte am Freitag den britischen Premier David Cameron über die Zerstörung einer russischen Militärkolonne auf dem Gebiet der Ukraine. Diese Kolonne soll in der Nacht zum Freitag über die Grenze getreten und in die Ukraine vorgedrungen sein.

Es handelte sich um die von zwei Journalisten beobachteten 23 Militärfahrzeuge mit russischen Kennzeichen, die in einer „Nacht- und Nebelaktion“ aber mit voller Beleuchtung über die Grenze gefahren sein sollen.

Der Grenzschutz Russlands wies diese Behauptung zurück. Poroschenko erklärte den Grenzübertritt russischer Militärfahrzeuge jedoch als bestätigt. Gegenüber Cameron erklärte der ukrainische Präsident, dass diese Kolonne von der ukrainischen Artillerie vernichtet worden sei.

Inzwischen wies das russische Verteidigungsministerium die Meldungen über eine in die Ukraine entsandte Militärkolonne als „Phantasien“ zurück. Eine solcher Konvoi habe zu keinem Zeitpunkt existiert.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.