Ukraine-Konflikt: US-Regierung verurteilt Russland

Ukraine-Konflikt-


Die neue US-Regierung verurteilt die Handlungsweise Russlands im Konflikt in der Ukraine. Die UN-Botschafterin der USA bekräftigte die Unterstützung Kiews für Unabhängigkeit und Integrität.

UN-Botschafterin verurteilt „aggessive“ Handlungen Russlands

Kreml
Washington stellt sich gegen Moskau

Erstmals scheinen die Medien für das Vorgehen der neuen US-Regierung unter Donald Trump ein wenig Wohlwollen übrig zu haben. Die US-Administration äußerste sich kritisch über die Rolle Russlands im Ukraine-Konflikt. UN-Botschafterin Nikki Haley verurteilte die „aggressive“ Vorgehensweise Russlands „klar und deutlich“. Dieses Vorgehen verdiene eine „klar und starke Verurteilung“, wie Zeit Online (Donnerstag) berichtete. Dennoch sei die US-Regierung darin bestrebt, die Beziehungen mit Moskau zu verbessern.

Im Vorfeld erklärte der ukrainische UN-Botschafter Wolodymyr Jeltschenko, dass Washington die „Annexion“ der Krim durch Russland niemals akzeptieren würde. Haley habe ihm die Unterstützung zur Unabhängigkeit und Integrität seines Landes zugesagt. Die USA seien vollständig gegen Russlands Vorgehen im Osten der Ukraine.

Washington und die westliche Medien beschuldigen Russland, die Halbinsel Krim im März 2014 annektiert zu haben. Moskau spricht allerdings von einer „Heimholung“ der überwiegend von Russen bewohnten Krim und verweist auf die Zustimmung der Krim-Bevölkerung von mehr als 90 Prozent. Im Gegensatz zum völkerrechtswidrigen Einsatz der westlichen Streitkräfte im ehemaligen Jugoslawien wurde nicht nur über ein Referendum gesprochen, sondern auch tatsächlich abgehalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.