SPD sackt weiter ab – Von AfD auf Platz 3 verwiesen

Politik-


Die SPD sackt in der Gunst der Wähler weiter ab und wurde lt. einer aktuellen Umfrage von der AfD auf Platz 3 verdrängt.

Minderheitsregierung ist inzwischen Realität geworden

Bundestagswahl
SPD wurde von AfD verdrängt

Positionswechsel in den „Zustimmungs-Rängen“ der politischen Parteien bei den potenziellen Wählern. Nachdem die SPD lt. der aktuellen INSA-Meinungsumfrage für BILD (Dienstagsausgabe) einen halben Punkt abgeben musste und die AfD einen halben Punkt dazu gewann, wurden damit die Sozialdemokraten auf den dritten Platz verdrängt. Noch auf erster Position befindet sich die Union aus CDU/CSU mit 28,5 Prozent (+0,5 Punkte). Dann folgt bereits die AfD mit 17 Prozent. Auf dem untersten „Siegertreppchen“ landete die SPD mit 16 Prozent.

Die Grünen konnten ihren Stand bei 13,5 Prozent aus der Woche halten. Die Linke (10 %) und die FDP (9,5 %) mussten ebenfalls jeweils einen halben Punkt abgeben. Die Sonstigen Parteien konnten um einen halben Punkt aufholen und erhielten derzeit insgesamt 5,5 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Aktuell hat die Bundesregierung aus der Großen Koalition lediglich 44,5 Prozent der Stimmen und damit keine Mehrheit. Die während nach der Bundestagswahl 2017 verschleppte Regierungsbildung in Erwägung gezogene „Minderheitsregierung“ ist somit ohnehin Realität geworden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.