Sozialhilfeempfänger im Rentenalter bis März 2015 erneut angestiegen

Armut in Deutschland-


In Deutschland wuchs die Anzahl der Grundsicherung beziehenden Personen im ersten Quartal 2015 weiter an. Der Bezug der „Sozialhilfe für Rentner und bei Erwerbsminderung“ bewegt sich inzwischen auf die 1 Millionen Personen zu.

Armutsgefährdet

Die Armut im Rentenalter wuchs bis Ende März 2015 weiter an

Finanzielle Unterversorgung tragen Grundsicherung und damit Steuerzahler

Im März 2015 bezogen in Deutschland 511.915 Rentner Leistungen der Grundsicherung. Einschließlich der Leistungen für Personen mit Erwerbsminderung erhöhte sich die Anzahl der Leistungsbezieher in den vergangenen rund 10 Jahren von 630 295 (31.12.2005) auf 994.658 Personen, so das Statistische Bundesamt (Destatis).

Fast eine halbe Millionen Menschen beziehen parallel zur häufig von der Bundesregierung hoch gelobten „Rekord-Beschäftigtenzahl“ eine Sozialhilfe aufgrund eines zu niedrigen Einkommens. Im Jahr 2005 waren es noch knapp 290.000 Personen.

Statistisch erhielten zum Stichtag 31. März 2015 in den alten Bundesländern 31 von 1.000 Einwohnern im Rentenalter ab 65 Jahre und 3 Monate Leistungen der Grundsicherung. In den neuen Bundesländern lag der Schnitt bei 19 pro 1.000 Einwohner im entsprechenden Alter.

Das Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern ist deutlich. In den alten Bundesländern bezogen 34 von 1.000 Frauen und 28 von 1.000 Männern im Rentenalter Leistungen der Grundsicherung.

Steigende Armut als Rentner und Arbeitnehmer hat Programm

Der ansteigende Bezug der Grundsicherung spiegelt die brisanten Entwicklungen im deutschen Rentensystem sowie in der Arbeitswelt wider. Agenda 2010 und der erfolgte Abbau der Rentenleistungen sowie das Forcieren des Arbeitsmarktes auf Niedriglohn-Einkommen und Leiharbeit tragen ihre Früchte.

Die Großunternehmen fuhren in der vergangenen Dekade einen Rekordgewinn nach den anderen ein, trieben die Leistungsbilanzüberschüsse Deutschlands in immer neue Höhen, stellten die Aktionäre durch Wachstum zufrieden, auf Kosten der produktiven Mitarbeiter. Die finanzielle Unterversorgung vieler Arbeitnehmer und Rentner wird nun auf die Steuerzahler abgewälzt.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.