Sigmar Gabriel:“Hehlerei & Mittäterschaft“ für griechische Milliardäre

Griechenlandkrise-


Europas Verbraucher und Sparer stehen für die nächsten Hilfspakete, bzw. Schuldenschnitte für Griechenland an vorderster Reihe, um die Rechnung zu begleichen. Der SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht allerdings die steuerflüchtigen Vermögenden Griechenlands in die Pflicht genommen, bevor auch nur an einer weiteren Kredittranche gedacht werden solle. Die Bundesregierung mache sich darüber hinaus mitschuldig, den EU-Staatschefs die Möglichkeiten zu überlassen, „als Hehler“ für die Milliardäre Griechenlands agieren zu können.

„Vermögen steuerflüchtige Griechen einfrieren“

Eurokrise
Hehler der griechischen Milliardäre
Bild: Gerd Altmann/
Hintergrund:pixabay / pixelio.de

Klare Worte gegen die Bundesregierung fand Sigmar Gabriel, Chef der SPD, in einem Interview mit der Bild am Sonntag (BamS). Demnach könne die SPD erst einem weiteren Hilfspaket für Griechenland zustimmen, wenn Athen sich darum kümmere, die vermeintlich steuerflüchtigen griechischen Milliardäre zur Kasse zu beten.

Im Gespräch mit BamS forderte Gabriel die Bundesregierung dazu auf, den Steuerhinterziehungen nicht länger untätig zuzusehen. Die in ganz Europa „gebunkerten“ Vermögen der Griechen müssen solange eingefroren werden, bis sie nachgewiesen haben, die Steuern nach „Recht und Gesetz“ in Griechenland bezahlt zu haben, so der SPD-Chef.

Letztendlich hätte auch die Bundesregierung eine Teilschuld an der Steuerhinterziehung reicher Griechen. Gabriel forderte die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dazu auf, dafür Sorge zu tragen, dass sich die Bundesregierung nicht länger der Mittäterschaft der Steuerhinterziehung von „griechischen Super-Reichen schuldig macht“, so Gabriel zur Bams und fügte hinzu, dass sich die Regierungschefs dafür schämen sollten, heimlich an der Steuerflucht der griechischen Milliardäre wie Hehler zu verdienen.

Führt Kabarett zu politischen Entscheidungen?

Die Argumentation des SPD Vorsitzenden Gabriels stößt mit Sicherheit auf breite Zustimmung.
Nur wenige Tage vorher äußerste sich der beliebte Kabarettist Volker Pispers zu diesem speziellen Thema „Griechenland und deren säumigen Milliardäre“ und legte den Leitfaden, der offenbar von Sigmar Gabriel in die Verlängerung genommen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.