Saarland-Wahl: CDU Sieger – Schulz-Hype blieb aus

Saarland-Wahl-


Die CDU ging bei der Landtagswahl im Saarland als klarer Gewinner hervor. Eine „Schulz-Hype“ blieb bei einem Stimmenverlust von 1 Punkt für die SPD mit gleicher Klarheit aus.

Gespann Schulz + SPD kam in Saarland nicht an

Parteien
CDU gewann 5,5 Punkte hinzu

Der Ausgang der Landtagswahl im Saarland hat wohl so manchen politischen Analysten überrascht. Enttäuscht dürften vor allem die SPD, deren Anhänger und die unterstützenden Medien sein. Die teils künstlich anmutende Hype rund um den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz scheint nicht im kleinen Bundesland angekommen zu sein.

Klarer Wahlsieger in Saarland ist die CDU mit einem vorläufigen amtlichen Endergebnis von 40,7 Prozent. Die SPD erreichte lediglich 29,6 Prozent, gefolgt von der Linke mit 12,9 Prozent. Die Grünen sowie die FDP liegen mit 4,0 bzw. 3,3 Prozent relativ abgeschlagen. Sie sind im Landtag nicht vertreten.

Die CDU gewann +5,5 Prozentpunkte hinzu. Der „Schulz-Effekt“ hinterließ bei der SPD einen Verlust von -1,0 Punkte. Die Linke musste mit -3,2 Punkte ebenfalls Federn lassen. Die AfD ist zum ersten Mal im Landtag vertreten. Die Grünen verloren 1 Punkt und das Plus von 2,1 Punkten für die FDP verhalf die Liberalen auch nicht über die 5-Prozent-Hürde hinaus.

Mit einer Wahlbeteiligung von 69,7 Prozent zeigten sich die wahlberechtigten Saarländer eher lustlos.


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.