Rezessesion in Deutschland bis Ende Juni 2015 (fast) ausgeschlossen

Konjunktur-


Positive Vorzeichen in der Konjunkturentwicklung in Deutschland ergeben eine verschwindend geringe Rezessionswahrscheinlichkeit im Zeitraum April bis Ende Juni 2015. Der Konjunkturbarometer des IMK tendiert nach wie vor gen Null.

Bilanzen

Eine Rezession in Deutschland ist bis Ende Juni 2015 (fast) ausgeschlossen

Erwartung und niedriger Euro-Wechselkurs drücken Barometer nach unten

Lediglich 1,2 Prozent Rezessionswahrscheinlichkeit zeigt der Konjunkturbarometer des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung an. Gegenüber dem Wert vom März ein schwaches Plus von 0,4 Prozentpunkten.

Angesichts des IMK-Ampelsystems, bei der der grüne Bereich erst ab 30 Prozent Rezessionswahrscheinlichkeit verlassen wird, könne der leichte Anstieg lt. den IMK-Forschern vernachlässigt werden.

Maßgeblichen Anteil an diesen positiv Aussichten auf die Konjunktur in den kommenden Monaten haben die angestiegene Industrieproduktion sowie die optimistischen Erwartungshaltung. Ein niedriger Euro-Wechselkurs gebe der Exportindustrie Unterstützung und werde die zuletzt etwas rückläufigen Auftragseingänge aus dem Ausland neuen Auftrieb verleihen.

Die Werte des Konjunkturbarometers decken sich mit der vom IMK erstellten Prognose zum Wirtschaftswachstum in Deutschland. Das Institut korrigierte die letzte Erwartung von 1,6 auf 2,2 Prozent Wachstum im Jahr 2015 nach oben. Das IMK geht auch im kommenden Jahr von einem BIP-Wachstum um 2,2 Prozent aus.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*