Rentenerhöhung 2012 – Weniger Beiträge – Überschüsse in Rentenkassen

Rentenbeiträge 2012

Nach den beinahe schon ununterbrochenen Hiobsbotschaften zur EU-weiten Finanzkrise, den vorausgesagten schlechten Zeiten für Lebensversicherer und den wiederholten Spar-Runden für Rentner, scheint ein Silberstreif am Horizont aufzugehen.

Voraussichtlich soll im kommenden Jahr 2012 die Rente deutlich erhöht werden. Vorausgegangen sind deutliche Überschüsse zu den Renteneinnahmen von den Beitragszahlern. Die Rentenkassen können sich über hohe Rücklagen freuen.

Der Beitragssatz muss dem zu Folge entsprechend gesenkt werden, wenn die Renten-Rücklagen die monatlichen Rentenzahlung um min. 50% übersteigen. Voraussichtlich wird das im Jahre 2012 der Fall sein.

Wider aller Erwartungen

Rentenbezüge werden voraussichtlich 2012 erhöht
Nachdem die Rentner noch im Jahre 2010 eine glatte Null-Runde verkraften mussten, konnten bis jetzt im Jahre 2011 wenigstens noch leichte Rentenerhöhung festgestellt werden.

Für 2012 soll sich die Situation jedoch für zahlende Arbeitnehmer und Rentenbezieher deutlich ändern. Die gute Nachricht für die Rentner kam von Herbert Rische, der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund – DRV.

Die Berechnungen basieren auf die Ergebnisse des sog. Schätzerkreis. Mit der Senkung des Rentenbeitragssatzes von 19,9 auf 19,6 Prozent ab Anfang 2012, nennt Herbert Rische sogar konkrete Zahlen.

Etwas Geduld brauchen jedoch die Rentenbezieher. Sofern die Senkung der Rentenbeiträge schon so gut wie beschlossene Sache ist, wird die angekündigte Rentenanpassung erst zum Halbjahres-Wechsel 01. Juli 2012 in Kraft treten können. Darüber muss allerdings erst im Frühjahr 2012 noch entschieden werden.

Mehr zur Altersvorsorge

Quelle: manager-magazin 27.10.11

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.