S&P Ratingagentur – Eine Computerpanne veränderte beinahe die Welt

Ratingagentur-


Die Finanzwelt ist schon angespannt genug. Besonders in Europa leiden Politiker bereits unter derart angespannte Neven, dass diese durchaus als Saiten für Geigen herhalten könnten. Das kann auch der Grund dafür sein, dass eine einzige Privatfirma in der Lage ist, die „halbe Welt“ nach ihrer Geige tanzen lassen zu können.

Börsen wankten durch versehentlichen Versand einer fehlerhaften E-Mail

Aktienschreck
Der Schrecken fuhr in Kapitalmarkt

Standard & Poor’s, die Ratingagentur mit dem Sitz in New York, hatte noch vor zwei Tagen für einen weltweiten Rutsch der Börsenkurse gesorgt. Mit dem Versand einer einzigen E-Mail an eine begrenzte Zahl von Empfängern, veränderte die S&P den Kapitalmarkt derart, dass ggf. schon die ersten Trader vorsorglich die Fenster ihrer Hochhaus-Büros öffneten.

Der Ratingagentur Standard & Poor’s sei es versehentlich passiert, dass eine fehlerhafte Nachricht aufgrund einer Computerpanne abeschickt worden ist, die als Inhalt die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Frankreichs enthielt. Die Bewertung von Risiken in nationalen Bankensektoren sei durch den fehlenden Status Frankreichs nicht zur Verfügung gestanden.

In der Mitteilung von Standard & Poors hieß es „Das System hat die Veränderung fälschlicherweise als Herabstufung gewertet und automatisch eine E-Mail an eine begrenzte Zahl an Kunden geschickt“.

Mit Frankreich sind auch die anstehenden Pläne zum EFSF-Rettungsschirm von einer Bestnote „Triple-A“ abhängig. Eine Herabstufung der Bewertung kommt einer Abstufung der Kreditwürdigkeit gleich. Frankreich hätte mehr Probleme an Kredite zu kommen, selbst wenn, dann zu wesentlich höheren Zinsen.

Gut zwei Stunden nach der versehentlichen Falschmeldung korrigierte S&P das „Mißgeschick“ durch eine Klarstellung, dass Frankreich nicht herabgestuft wird und die Bestnote mit stabiler Aussicht behalten wird. Die Finanzmärkte kamen noch einmal mit dem Schrecken davon, einige Beteiligte sind allerdings noch in einer „Schockstarre“ verblieben.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.