Putin: Von USA ausgesprochene Sanktionen sind unprofessionell

Russland Krise-


Die USA beschlossen am Mittwoch neue Sanktionen gegen Russland. Bestraft werden überwiegend russische Energieunternehmen. Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnete diese Entscheidung als unprofessionell und werde den US-Energieunternehmen selbst Schaden zufügen.

USA

Die USA beschlossen neue Sanktionen und die EU folgt getreu mit

Russland-Sanktionen werden wie Bumerang zurück kommen

Die Europäische Union hat sich den „Vorschlägen“ der USA angenommen und zusammen mit Washington neue Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. Nach wie vor werfen die westlichen Staaten Moskau vor, die Volkswehren in der Ost-Ukraine im Kampf gegen die ukrainischen Einheiten mit Waffenlieferungen und Einsatzkräften zu unterstützen. Darüber hinaus verweigerte Moskau die Einleitung von Maßnahmen, die zu einer Entspannung der in den umkämpften Gebieten der Ost-Ukraine führen könnten.

Am Mittwoch sprachen die USA neue Sanktionen gegen russische Unternehmen aus. Ins Visier wurden vor allem Energieunternehmen genommen. Betroffen sind die Firmen Novatek und Rosneft sowie die Unternehmen Gazprombank und Vnesheconombank.

Ab sofort ist diesen Firmen der Zugang zum US-Markt verwehrt. Kein US-Unternehmen oder keine Privatperson darf den sanktionierten Unternehmen für mehr als 90 Tage ein Kredit gewähren. Darüber hinaus nehmen sich die USA das Recht, sämtliche in den USA tätige ausländische Gesellschaften die geschäftlichen Verbindungen mit den betroffenen russischen Gesellschaften zu untersagen.

Sanktionen gegen Russland sind unprofessionell

Russlands Präsident Wladimir Putin beurteilt diese Sanktionen als ein Eigentor der USA. Die beschlossenen Sanktionen gegen Russland treiben die bilateralen Beziehungen in einen Sackgasse und am Ende schaden sie das amerikanische Volk und seine Interessen selbst, so Putin. „In der Regel schlagen die Sanktionen wie ein Bumerang zurück“.

Die Türen zum Verhandlungsprozess und zur Regelung dieser Situation stehen offen. „Ich hoffe, dass der gesunde Verstand und der Wunsch, die Probleme mit diplomatischen Mitteln zu lösen, überwiegen werden“, zitierte RIA Novosti den russischen Präsidenten.

Putin erinnerte daran, dass den größten US-Unternehmen die Möglichkeit gegeben wurde, auf dem russischen Schelf tätig zu werden. Aufgrund der Sanktionen werde es den ausländischen Unternehmen nun erschwert, die Konkurrenzfähigkeit gegenüber anderen Energieunternehmen ginge verloren.

Die US-Regierung schade ihren eigenen Energie-Großunternehmen, so Putin, „ich denke, dies ist zumindest ein unprofessionelles Herangehen“.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.