Pleitewelle über Deutschland wird immer größer

Insolvenzen –


Die über Deutschland schwappende Pleitewelle verliert immer noch nicht an Kraft. Im Juni 2023 gingen wieder bedeutend mehr Unternehmen unter als im Vormonat und besonders als ein Jahr zuvor.

Mehr Firmen in den Abgrund gerutscht

Pleite

Seit Monaten wird die Pleitewelle immer größer – Firmen gehen unter

Während sich Politik, Medien und Verbände sich den Kopf darüber zerbrechen, wie man ein paar als Hitzewelle bezeichneten Tage sommerliche Temperaturen überleben könne, rauscht über das Bundesgebiet eine mehr oder weniger unbeachtete Pleitewelle hinweg. Diese Welle ist im Gegensatz zur Hitzewelle, über die sich vor allem Grundschüler freuten, wenn bereits am Vormittag Hitzefrei ausgerufen wurde, nachhaltig und substantiell. Im Juni 2023 lag die Zahl der beantragten Regelinsolvenzen im Bundesgebiet um 13,9 Prozent höher als im Juni 2022. Im Vormonat Mai lag die Zahl der Pleiten auf Jahressicht um 3,1 Prozent höher.

Endgültige Daten für April 2023

Gemäß endgültiger Datenaufbereitung kommen die Statistiker von Destatis für den April 2023 um 14,4 Prozent mehr Unternehmens-Insolvenzen als im April 2022. Der jeweilige Anstieg im Folgemonat begann bereits seit August 2022.

Die Gläubiger der im Monat April 2023 in die Pleite abgerutschten Firmen warten auf Ausstände in Höhe von 1,3 Milliarden Euro und damit um rund 100 Millionen Euro weniger als im Vorjahres-April.

Lagereien und Leiharbeiter hart getroffen

Die größte Pleitewelle ist durch die Unternehmenssparte Lagerei und Verkehr gerauscht. Im April 2023 sind von je 10.000 Unternehmen in dieser Branche 10 Unternehmen untergegangen. Bei den Zeitarbeitsfirmen, also die Unternehmen mit besonders „billigen Arbeitskräften“, lag die Quote lt. Destatis bei 8 von 10.000. Nur 1 in Insolvenz gegangenes Unternehmen pro 10.000 gab es in der Sparte Energieversorgung.

Die Statistiker zählen für den April 2023 insg. 4.906 sog. Verbraucherinsolvenzen. Gegenüber dem April 2022 ein Rückgang um 5,1 Prozent.

Kosten & Leistungen Rechtsschutzversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Gesetzbücher

  • Umfangreiche Unterstützung im Rechtsstreit
  • Rechtsschutz für die gesamte Familie
  • Inklusive übersichtlichem Leistungsvergleich
  • Rechtsschutz kostenlos vergleichen und beantragen

Rechtsschutzbereich wählen, ein paar Daten, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250