Pleitewelle schwappte auch im Dezember 2023 über Deutschland

Pleitewelle –


Die Insolvenzwelle schwappte sichtlich das ganze Jahr 2023 über das Bundesgebiet hinweg. Im Dezember lag die Zuwachsrate bei den Firmenpleiten noch immer im zweistelligen Bereich.

Weiterhin mehr Unternehmensinsolvenzen

Insolvenzwelle

  Zuwachsrate Firmenpleiten nahm nur geringfügig ab

Das gesamte Jahr 2023 war begleitet mit einer überbordenden Anzahl von Insolvenzen. Im Dezember 2023 lag das Aufkommen von Regelinsolvenzen um 12,3 Prozent höher als im Dezember 2022. Im November 2023 lag das Mehr bei 18,8 Prozent. Seit Juni 2023 befindet sich das Plus der Regelinsolvenzen im zweistelligen Bereich, so Destatis.

Im Oktober um Fünftel mehr Insolvenzen

Im Oktober betrug die Zuwachsrate der Insolvenzen 19,0 Prozent. Die Zahl der bei den Amtsgerichten beantragten Insolvenzverfahren lag bei 1.481. In den Monaten Januar bis Oktober 2023 lag die Zahl der Insolvenzen um fast ein Viertel (24,1 %) höher als im gleichen Vorjahres-Zeitraum (14.751 Fälle). In den Monaten Januar bis Oktober 2022 lag das Plus der Insolvenzen gegenüber dem gleichen Vorjahres-Zeitraum bei lediglich 1,3 Prozent. Der Vergleich mit den zusammenhängenden Monaten im Jahr 2019 lag die Zahl der Insolvenzanmeldungen um 7,7 Prozent niedriger.

Gläubiger warten auf 1,6 Mrd. Euro

Die Gläubiger zu den im Oktober 2023 beantragten Insolvenzen warten auf fast 1,6 Milliarden Euro. Ein Jahr zuvor lag die offen stehende Summe bei der Hälfte (0,8 Mrd. Euro).

In der Gesamtheit fielen in Deutschland im Oktober 2023 auf 10.000 Unternehmen 4,4 Insolvenzen. Die höchste Quote wies auch wie in den Vormonaten die Sparte Verkehr und Lagerei mit 8,1 Fällen auf. Die Sparte sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen (z.B. Leiharbeit) hatte eine Quote von 6,7 Fällen.

Privatinsolvenzen angestiegen

Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen stieg gegenüber dem Oktober 2022 um 11,7 Prozent auf 5.631 Fälle. Im Zeitraum Januar bis Oktober 2023 lag die Zahl lt. Destatis um 1,3 Prozent höher als im Vorjahres-Zeitraum.

Kosten & Leistungen Zahnzusatzversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Laecheln

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250