Ost-Ukraine: Lugansk strebt Union mit Russland an

Ukraine-Konflikt-


Die selbsternannte Republik Lugansk im Osten der Ukraine plant eine Union mit Russland auf wirtschaftlicher und politischer Basis.

Kiew

Ob Kiew die Bestrebungen der Lugansker Führung tatenlos zusehen wird?

Lugansk strebt rasche Abspaltung von der Ukraine an

Die selbsternannte Volksrepublik Lugansk hat für die weiteren Schritte zur Unabhängigkeit von Kiew offensichtlich klare Ziele abgesteckt. Inzwischen wurden 15 Länder und Regionen Russlands um die
Anerkennung der Republik gebeten. Eine weitere Etappe soll das Bündnis mit Russland in Form eines Unionstaates sein. Lugansk plant die Gründung einer Russland-Union.

Die Führung in Lugansk beabsichtigt die Gründung einer Union als ein einheitliches, ökonomisches, politisches und kulturelles Gebiet, das die Beziehungen zur Ukraine und weiteren Ländern vertraglich in einem gemeinsamen System sichern will. Die Zusammenarbeit mit Russland soll bis Ende 2015 gefestigt sein. Auf dem Plan stehen auch die Stabilisierung der Wirtschaft sowie sozialen Sphäre.

Die Kontrolle über die Grenzübergänge zu Russland soll bis August 2014 erlangt werden. Den Bürgern der „Volksrepublik Lugansk“ soll es frei stehen, die russische Staatsbürgerschaft zu beantragen. Russland werde dazu erbeten, die Bevölkerung mit russischen Pässen zu versorgen.

Die Eigentumswerte der Ukraine sowie die Betriebe von ukrainischen Oligarchen sollen bis Ende 2015 in den Eigentum der Volksrepublik übergehen.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.