Online-Handel dürfte Corona-Krise leicht überstehen

Einzelhandel –


Der Online-Handel befindet sich derzeit auf einem stark ansteigenden Ast und dürfte die Corona-Krise locker überdauern. So manches alltägliche Produkt erlebte sogar eine regelrechte Hype.

ALT

In der Corona-Krise scheint dies für viele Haushalte ein Horror-Szenario zu sein

Online-Handel: Klopapier erlebte im März eine Hype

Schon vor den verhängten teils umfangreichen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit der Bundesbewohner setzte ein gewisser Kaufrausch ein, der so manche Regale der Supermärkte leer fegte. Des einen Leid ist des anderen Freude. Während der Einzelhandel aufgrund der Schließungen erhebliche wirtschaftliche Einbußen hinnehmen muss, lebt dafür der Online-Handel regelrecht auf. Dies betrifft u.a. die Anbieter von Lebensmitteln sowie Gebrauchsgegenständen für den Haushalt. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat sich lt. den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag) die Entwicklung etwas genauer angesehen und dabei Nudeln und das scheinbar äußerst populär gewordene Toilettenpapier ins Visier genommen. Demnach seien Nudeln bereits vor dem Ausbruch der Corona-Epidemie ein Schlager gewesen und Klopapier erlebt derzeit eine regelrechte Hochkonjunktur.

Die bisher gestellten Prognosen zu den Entwicklungen im Online-Handel müssen aller Voraussicht nach korrigiert werden. Der Handelsverband Deutschland (HDE) ging demnach im Januar für das Jahr 2020 von einem Einzelhandels-Umsatz über die Online-Schiene im Bereich von 63 Milliarden Euro aus. Der Gesamtumsatz bis zum Jahresende wurde auf ca. 557 Milliarden Euro geschätzt. Diese Einschätzungen werden mit großer Wahrscheinlichkeit nach oben korrigiert. Im Jahr 2018 nahmen die Filial-Einkäufe in den Bereichen Tiernahrung, Drogerie und Lebensmittel einen Anteil von 42,5 Prozent ein. Im gleichen Zeitraum lag der Anteil dieser Konsumkategorie im Online-Bereich bei 8,4 Prozent. IW hat sich die Statistiken der Suchanfragen von Google angesehen und stellte fest, dass Begriffe wie „Klopapier, Konserven und Desinfektionsmittel“ vor Januar 2020 kaum ein Thema waren. Im Laufe des Februars stiegen diese Suchanfragen jedoch enorm an und einen vorübergehenden Zenit hatte am 14. März der Suchbegriff „Klopapier“. IW geht davon aus, dass der Onlinehandel aufgrund seiner wachsenden Bedeutung die Corona-Krise überdauern werde. Eine Voraussetzung seien jedoch die ausreichend logistischen Strukturen und personellen Ressourcen der jeweiligen Online-Händler. Die stark ansteigende Nachfrage müsse bedient werden können.

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Individuelles Leistungsmaximum
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Vergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.