Nur Union und Sonstige konnten weitere Zustimmung holen

Wahlumfragen –


Mit dem Ausklingen des März 2019 konnte die Union einen weiteren Punkt an Wählerzustimmung einheimsen. Doch die „Stabilität“ der SPD verhinderte auch weiterhin eine parlamentarische Mehrheit für die derzeitige Groko-Konstellation.

Wahlen

Lediglich die CDU/CSU und alle Sonstigen konnten mehr Wahlwillige mobilisieren

Farbenfrohes Koalitions-Spiel brächte eine statistische Mehrheit

In der neuen INSA-Umfrage im Auftrag von BILD (Dienstag) gab es bei den Zustimmungen innerhalb der bunten Parteienlandschaft wieder ein paar Verschiebungen. Demnach konnte die Union aus CDU und CSU einen Prozentpunkt dazu ergattern und käme aktuell auf 30,5 Prozent. Nimmt man noch die Sonstigen Parteien mit einem halben Pluspunkt (5 %) hinzu, sind die „Wochengewinner“ auch schon abgehandelt. Die Linke (9 %), FDP (9 %) und die Grünen (17,5 %) blieben auf dem gleichen Niveau der Vorwoche. Die AfD musste einen Punkt abgeben und erhielte derzeit 13,5 Prozent der abgegebenen Stimmen. Die SPD musste einen halben Punkt abgeben und käme aktuell auf 15,5 Prozent.

Damit hat die derzeitige Große Koalition in Berlin einen „zusammen geworfenen Rückhalt“ von 46 Prozent, ausgehend davon, dass die jeweiligen Partei-Sympathisanten eine derartige Konstellation aus Schwarz-Rot akzeptierten. Eine Zusammensetzung aus Schwarz-Grün würde auf 48 Prozent aller Stimmenanteile kommen. Eine relative Mehrheit, aber noch nicht die absolute. Erst durch die Beimengung der FDP käme mit 55 Prozent Stimmenanteilen eine parlamentarische Mehrheit zusammen. Bei der Variante „Blau statt Gelb“ wäre die Hürde zur absoluten Mehrheit mit 59,5 Prozent ebenfalls überwunden, aber eher unwahrscheinlich. Die Kombination Schwarz-Gelb-Blau ergäbe 53 Prozent, welches auch nur rein statistisch Geltung hätte, aber wohl kaum den Wählerwillen widerspiegelte.

Beiträge und Leistungen Risikolebensversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Risikoleben Versicherungsschutz

  • Umfangreicher Vergleich der Leistungen
  • Auswahl gewünschter Versicherungssumme
  • Individuell nach Versicherungslaufzeit
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Jetzt Angehörige mit Risikolebensversicherung absichern!
Wunschleistungen, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!


Bild: CC0 1.0 Universell

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.