Niedrigstand Arbeitslosenquote EU & Eurozone im Mai 2019

Arbeitsmarkt –


Im Mai 2019 sanken die Arbeitslosenquoten in der EU und in der Eurozone jeweils auf ein neues Niedrig-Niveau. Lediglich in 4 Mitgliedsländern stieg die jeweilige Quote an.

Statistik Rechnerei

Die Zahl der Arbeitslosen in Eurozone und EU im Mai 2019 weiterhin rückläufig

Arbeitslosenquote in EU am niedrigsten seit Beginn der Erfassung

Nach Angaben der EU-Statistikeinrichtung Eurostat lag die Arbeitslosenquote in der Eurozone im Mai 2019 bei 7,5 Prozent und damit um 0,1 Punkte niedriger als im Vormonat. Im Mai 2018 lag die Arbeitslosenquote im gleichen Wirtschaftsgebiet bei 8,3 Prozent. In der gesamten EU betrug die Arbeitslosenquote im Mai 2019 6,3 Prozent und ebenfalls um 0,1 Punkte niedriger als im April. Auf Jahressicht sank die Arbeitslosenquote um 0,6 Prozentpunkte ab. Während die Arbeitslosenquote in der Eurozone den niedrigsten Stand seit Juli 2008 aufwies, lag die Quote in der EU auf dem bisher niedrigsten Stand seit dem Beginn der Erfassung im Januar 2000.

In der EU waren somit im Mai 2019 rund 15,653 Millionen Menschen arbeitslos. Davon befanden sich rund 12,348 Millionen Menschen in der Eurozone.

Die niedrigsten Arbeitslosenquoten wiesen im Mai 2019 die Mitgliedsländer Niederlande (3,3 %), Bundesrepublik (3,1 %) und Tschechien (2,2 %) auf. Die höchsten Quoten hatten Italien (9,9 %), Spanien (13,6 %) und Griechenland (18,1 %, März 2019).

Gegenüber dem Stand vom Vorjahr sank die Arbeitslosenquote in 23 Mitgliedsländern. In Österreich blieb die Quote auf gleichem Niveau und in Dänemark stieg die Arbeitslosenquote um 0,1 Punkte auf 5,1 Prozent an. Weitere Anstiege verzeichneten die Länder Luxemburg (5,6 auf 5,7 %), Polen (3,7 % auf 3,8 %) und Schweden (6,2 auf 6,3 %). Die größten Rückgänge hatten die Mitgliedsländer Zypern (8,3 auf 6,5 %), Spanien (15,4 auf 13,6 %) und Griechenland (von 20,2 auf 18,1 %, jeweils März).

Die Vergleichsgröße USA hatten im Mai 2019 eine Arbeitslosenquote von 3,6 Prozent und somit gegenüber dem April auf gleichem Niveau bzw. um 0,2 Punkte weniger als 1 Jahr zuvor.

Kosten & Leistungen Depot vergleichen

Jetzt kostenlosen Depotkostenrechner nutzen:

Depot

  • Depot Berechnung für:
  • Wählbares Ordervolumen
  • Orderanzahl pro Jahr
  • Anteiliger Handel über Internet
  • Durchschnittliches Depot-Volumen
  • Laufende Depot-Kosten
  • Durchschnittliche Order-Kosten

Ordervolumen, Orderanzahl eingeben, fertig. Online-Depotkosten Vergleich.

Jetzt vergleichen!

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.