Moskau zeigt ukrainischen Kampf-Jet in Nähe von MH17

MH17 Absturz Ost-Ukraine-


Russland „kontert“ mit eigenen Auswertungen aus der Luftüberwachung die bisherigen Vorwürfe aus Washington, die Malaysian Air Passagiermaschine sei von einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen worden. Moskau berichtet von einem Su-21 Kampfflugzeug der ukrainischen Luftwaffe, das die MH17 angeflogen haben soll.

Kampfjet

Neue Variante: Ein ukrainischer Kampf-Jet in der Nähe der malaysischen Boeing 777?

MH17 könnte von ukrainischer Luftwaffe abgeschossen worden sein

Der Vorwurf, es sei am vergangenen Donnerstag eine Boden-Luft-Rakete aus dem von „Separatisten“ kontrollierten Gebiet in der Ost-Ukraine gegen die malaysische Passagiermaschine gestartet worden, kam aus Washington bereits einen Tag danach in reinster „Wildwest-Manier“ wie aus dem Revolver geschossen. Es gebe Aufzeichnungen durch die Luftüberwachung und zum Zeitpunkt des Absturzes der MH17 habe sich ein Beobachtungs-Satellit im betroffenen Areal befunden. Außer verbale „Feststellungen“ blieben die Beweise seitens der US-Regierung jedoch aus.

Moskau hielt sich zu diesem Zeitpunkt noch zurück und erklärte, lediglich Kenntnisse von den ukrainischen Streitkräften stationierten Buk M1 Raketensystemen zu haben. Am Montag legte der Kreml jedoch Indizien vor, die der Öffentlichkeit eine Abschuss-Variante per Luft-Luft-Rakete vermitteln könnte.

Der russische Generalstab, repräsentiert vom Generalleutnant Andrej Kartapolow, legte bei einer in Moskau abgehaltenen Pressekonferenz Material vor, das belegen will, die Boeing 777 der Malaysian Air sei kurz vor dem Absturz von einer Su-25 der ukrainischen Luftwaffe angeflogen worden. Es handelte sich um Auswertungen der russischen Radar-Luftüberwachung.

Die Su soll sich in einer Entfernung zwischen drei und fünf Kilometern zur Passagiermaschine befunden haben. Das Kampfflugzeug hätte mit ihren Raketen die MH17 „ganz sicher treffen können“, so Kartapolow.

Moskau forderte Kiew dazu auf, die Sachlage zu erklären. Der Kampfjet Su-21 sei im Luftkorridor der zivilen Luftfahrt geflogen. Darüber hinaus müsse die ukrainische Regierung klarstellen, wozu dieser Einsatz ihrer Luftstreitkräfte diente.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.