Moody`s sieht Sloweniens Kreditwürdigkeit als Ramsch

Rating Slowenien-


Sloweniens Kreditwürdigkeit befindet sich nun in den Augen der US-Ratingagentur endgültig auf Ramsch-Niveau. Die Bonität des Eurolandes wird nur noch mehr in der Stufe „Ba1“ eingeordnet.

Slowenien gilt für Moody’s nur noch als Ramsch

Slowenienkrise
Für Slowenien wird es immer enger

Die Ratingagentur Moody’s hat ihr am Anfang August 2012 begonnenes „Werk“ fortgesetzt und das Euro-Mitgliedsland Slowenien um zwei Bonitätsstufen nach unten und somit auf Ramsch-Modus gesetzt. Bereits im letzten Sommer entzog die US-Agentur dem südost-europäischen Land die vorherige Kreditwürdigkeit „A2“ drei Stufen und ordnete die Bonität auf „Baa2“ ein.

Am Dienstag reduzierte Moody’s die Kreditwürdigkeit Sloweniens um weitere zwei Einheiten und beförderte das kriselnde Euro-Land in die Bonitätsstufe „Ba1“.

Moody’s begründete diesen Schritt aufgrund der schwierigen Haushaltslage und dem wankenden Bankensektor in Slowenien. Darüber hinaus sei noch kein Weg für die Finanzierung der notwendigen 2,5 Milliarden Euro in Sicht.

Slowenien wird ohnehin bereits als der Folgekanditat von Zypern genannt, der unter dem Schirm des EU-Rettungsfonds geraten wird. Aufgrund der nun erschwerten Situation für Slowenien, Anleihen zu einem „angemessenen“ Zins ausgeben zu können, dürfte der Schritt zu ESM-Hilfen noch beschleunigt worden sein.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.