Moody’s setzt Euro-Rettungsjubel ein jähes Ende

Ratingagenturen-


Moody’s setzte die Bonität für das Euro-Rettungs-Doppelgespann EFSF und ESM um eine Stufe nach unten. Gleichzeitig verpasste die US-Ratingagentur dem europäischen Rettungsgedanken einen mächtigen Dämpfer noch bevor das jüngst verabschiedete Griechenlandpaket in eine „politisch narzisstische Euphorie“ ausartete.

Wenn der Stamm bröckelt, leiden auch die Früchte darunter

Ratingagentur
Moody's stuft EFSF / ESM ab

Die US-Ratingagentur Moody’s hat den Euro-Rettungsschirm am Freitagabend in seiner Bonität abgestuft. Die Kreditwürdigkeit des EFSF und ESM wird von nun an nicht mehr mit der Bestnote „Aaa“ sondern um eine Stufe niedriger, mit „Aa1“ bewertet. Darüber hinaus sehen die Bewerter den Ausblick als „negativ“ und eine weitere Abstufung gilt als wahrscheinlich.

Moody’s begründete die Abwertung der Kreditwürdigkeit aufgrund der schlechteren Bonität Frankreichs. Neben Moody’s sind sich bereits auch Standard & Poor’s sowie Fitch darin einig, dass Frankreichs Wirtschaft langfristig vor Schwierigkeiten stehen wird. Die Abstufung Frankreichs durch Moody’s auf die Bonitätsstufe „Aa+“ mit „negativen“ Aussichten war am 20. November die vorläufige Konsequenz der erwarteten geringeren Wettbewerbsfähigkeit.

Nach Medienberichten zeigte der Chef des Euro-Rettungsfonds Klaus Regling Verständnislosigkeit zur Abwertung des EFSF / ESM. Regling sieht den Rettungsschirm in einem „außergewöhnlich festen institutionellen Rahmen“. Zusätzlich gäbe es eine politische Rückendeckung und eine starke Kapitalstruktur. Moody’s würde dies verkennen, so der EFSF-Chef.

Die ersten Rettungs-Ballons vom Himmel geholt

Frankreich und Deutschland bilden zusammen die Fundamente des Euro-Rettungsschirms. Bröckelt ein Teil davon weg, ist das darauf gestellte Gebäude in seinem Bestand gefährdet. Somit ist die Abstufung des Rettungsschirms durch die Ratingagentur eine konsequente Logik.

Der gewählte Zeitpunkt ist jedoch für Brüssel und Luxemburg äußerst „ungünstig“ und besonders schmerzlich gewählt. Mit der Abstufung schoss die Ratingagentur die gerade erst aufgestiegenen „bunten Ballons“ der Griechenlandhilfe vom Himmel.

Am Freitag wurde das neue Rettungspaket für die Hellenen vom Bundestag in einer solch seltenen Einigkeit gebilligt, gerade so, als ob eine gegenseitige Umarmung der Regierungsparteien und Opposition gerade noch unterdrückt werden konnte, und einige Stunden später feuerte Moody’s mit der Bonitätsabwertung eine Schrotladung gen Euro-Zone ab.

Die Agentur Fitch sieht den Euro-Rettungsschirm nach wie vor in einem Bestzustand, wie lange noch ist fraglich. Sollte sich der EFSF und sein Nachfolger ESM den gleichen Möglichkeiten wie die Europäische Zentralbank (EZB) bedienen können, wäre der „Schaden“ erst einmal halb so große. Damit könnte aus den unterschiedlichen Bewertungen einfach die beste herausgepickt werden.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.