Mehrheit: EU und Russland sollten sich aneinander nähern

Politik-


Die EU und Russland sollten sich in den kommenden Jahren politisch wieder aneinander annähern, so die Einstellung von 95 Prozent der Deutschen und 84 Prozent der Russen. Eine jeweilige Mehrheit spricht sich auch für die Aufhebung der gegenseitigen Sanktionen aus.

Deutsche Bevölkerung pro Russland – Entgegen der EU-Politik

Moskau
Mehrheit will Normalisierung der Beziehungen

Für 95 Prozent der Deutschen und 84 Prozent der Russen ist es wichtig oder sehr wichtig, dass sich Russland und EU politisch wieder näher kommen, so eine von der Körber-Stiftung beauftragte TNS-Infratest-Studie.

Fast 80 Prozent der Russen und 69 Prozent der Deutschen befürworten eine Aufhebung der im Jahr 2014 zwischen der EU und Russland gegenseitig verhängten Sanktionen. Die Konflikte in der Ost-Ukraine und um die Krim werden von zwar als Hauptgründe für die Spannungen gesehen, stellten aber keine Priorität für die gegenseitige Annäherung dar.

Für die Deutschen ist Frankreich das wichtigste Land für eine künftige bessere Zusammenarbeit, gefolgt von Russland. Für Russlands Bürger steht Deutschland ganz oben auf der Liste und verweist damit China auf Platz Zwei.

Fast die Hälfte der Deutschen sieht in Russland eine Bedrohung. Umgekehrt nimmt nur ein Viertel der Russen Deutschland als eine Bedrohung war.

TNS-Infratest befragte 1.000 Personen in Deutschland und 1.024 Personen in Russland.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.