Lockdowns können CO2-Rekord nicht verhindern

„Klima-Politik“ –


Die Folgen der politisch verordneten Lockdowns auf die CO2-Emissionen hatten nur einen kurzfristigen Effekt. Ende 2020 werde der Kohlendioxid-Gehalt in der Luft einen neuen Höchststand erreichen.

Klimawandel

Corona-Lockdowns brachten demnach dem Planeten keine Erholung ein

CO2-Emissionen nur kurzfristig rückläufig

Der nahezu global verordnete Lockdown im Frühjahr und die seitdem chronisch zur Geltung gebrachten Verordnungen für anhaltende Einschränkungen brachten die Wirtschaft kräftig ins Straucheln. Rückgänge des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der einzelnen Länder im Bereich um 10 Prozent gehören zur Regel. Ein derartiger Wirtschaftsrückschritt hat auch einen am Ölpreis abzulesenden Rückgang bei der Nachfrage nach Rohstoffen zur Folge. Dementsprechend müsste auch ein klarer Abbau der CO2-Emissionen festzustellen sein.

Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO, Abteilung der UN) mit Sitz in Genf (Schweiz) berechnete auch eine Minderung der Kohlendioxid-Emissionen um bis zu 17 Prozent während der Zeit der massivsten mit Corona begründeten Einschränkungen fest. Im Schnitt werde der Rückgang der Emissionen über das gesamte Jahr 2020 zwischen 4,2 und 7,5 Prozent liegen. Allerdings werde der CO2-Gehalt in der Atmosphäre bis Ende des Jahres einen neuen Höchststand erreichen.

Ende 2019 lag lt. WMO die CO2-Konzentration in der Luft bei 410,5 ppm (Teilchen pro Millionen Teilchen). Der voraussichtliche Rückgang der Emissionen im Jahr 2020 werde der ansteigenden Kurve der vergangenen Jahre lediglich eine kleine Delle zusetzen.

Angesichts dieser präsentierten Entwicklungen wird die verantwortliche Politik an der gegenwärtigen Klimapolitik und den weiteren Ambitionen festhalten. So argumentierte die Germanistin, Politwissenschaftlerin und Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag), dass diese Zahlen „leider keine Überraschung“ seien. Die Effekte durch Corona brächten für den Planeten keine nachhaltige Entlastung ein. Die Weichen müssten nun derart gestellt werden, dass mit dem Fahren auf „dem richtigen klimapolitischen Gleis“ der Krise entronnen werden könne. Europa müsse hier eine Führungsrolle übernehmen.

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Individuelles Leistungsmaximum
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Vergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.