Leiharbeit recht und billig – Fast 1 Mio. „günstige“ Arbeitnehmer

Arbeitsmarkt-


Leiharbeiter sind „recht und billig“ und die Unternehmen scheinen von der Möglichkeit, günstige und flexibel haltbare Arbeitnehmer einzusetzen, immer mehr Gebrauch zu machen.

Arbeiter

In der Bundesrepublik sind bereits fast 1 Millionen Beschäftigte „nur“ Leiharbeiter

„Leiharbeit ist lediglich moderne Sklaverei“

Im Jahr 2015 waren im Bundesgebiet mehr als 950.000 Arbeitnehmer als Leiharbeiter angestellt. Innerhalb von zwei Jahren stieg die Anzahl der Leiharbeiter um 94.627 Menschen an. Das entspricht einem Zuwachs um 3,3 Prozent. Die Bundesagentur für Arbeit registrierte im Jahr 2015 insg. 50.293 Betriebe, die ihre Angestellten für andere Firmen arbeiten lassen. Ein Anstieg um 3.538 Unternehmen. Die Angaben gehen aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor. Die Daten liegen der Rheinischen Post (Freitagsausgabe) vor.

Die ansteigende Zahl von Leiharbeitern ist der LINKE ein Dorn im Auge. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, kritisierte die Leiharbeit als eine moderne Sklaverei und dies gehöre abgeschafft.

Die Große Koalition müsse ihren Streit über den Gesetzesentwurf für eine strengere Zeitarbeitsregulierung und den Werkverträgen beenden, so die Erklärung der LINKEN. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer brauchen den Schutz vor Unsicherheit, Dauerstress und Altersarmut. DIE LINKE wirft Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vor, dem Druck der Arbeitgeberlobby nachgegeben zu haben. Als Sofortmaßnahme solle für die gleiche Arbeit auch der gleiche Lohn gelten, vom ersten Tag an. Zusätzlich müssen Leiharbeiter einen „Flexibilitätszuschlag“ von 10 Prozent des Lohns erhalten.

Leiharbeit ist „Sozialdumping“. Beschäftigte werden degradiert zu Arbeitnehmern zweiter Klasse. Der Lohne für Leiharbeiter liege im Schnitt bei nur 57 Prozent des mittleren Entgelt aller Beschäftigten. Für die Leiharbeiter gelten weniger Rechte und höhere Risiken der Erwerbslosigkeit, so die Kritik der LINKEN. Darüber hinaus nutzten die Arbeitgeber die geliehenen Arbeitnehmer dazu aus, um die „Kernbelegschaft zu disziplinieren“.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.