Zwei Drittel der Bundesbürger leben aus „eigener Kraft“

Lebenunterhalt-


Mehr als zwei Drittel der Bundesbürger im Alter von 18 bis 64 Jahren lebten im Jahr 2015 aus „eigener Kraft“. Fast 36 Millionen Menschen hielten sich hauptsächlich aus der eigenen Erwerbstätigkeit über Wasser.

Über 65-Jährige fast ausschließlich in Rente

Zufriedenheit
Abhängigkeit der Frauen hat sich verringert

Im Jahr 2015 lebten in der Bundesrepublik 70 Prozent der Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren hauptsächlich von ihrer eigenen Erwerbstätigkeit. Von 50,8 Millionen Menschen in diesem Altersbereich waren es somit rund 35,7 Millionen Menschen, so die Statistikbehörde Destatis am Mittwoch.

Anteilig lebten mehr Männer (77%) als Frauen (64%) von ihrem eigenen Einkommen. Von Rente oder Pensionen lebten im Jahr 2015 10 Prozent dieser Altersgruppe, bzw. fast 5 Millionen Menschen. Die Abhängigkeit von Einkünften anderer Menschen war bei Frauen deutlich ausgeprägter als bei Männern. 20 Prozent der Frauen nannten als hauptsächliche Einkommensquelle einen Angehörigen, jedoch nur 7 Prozent der Männer.

Vor 15 Jahren lebten 63 Prozent der Menschen in der gleichen Altersgruppe von ihrer eigenen Erwerbstätigkeit, bzw. 33,3 Millionen von 52,7 Millionen Menschen. Der Abstand zwischen Frauen (52%) und Männern (74%) war im Jahr 2000 noch deutlich größer. Rente oder Pensionen bezogen damals 9 Prozent.

Ältere Menschen ab 65 Jahre lebten im Jahr 2015 fast ausnahmslos von Renten- oder Pensionszahlungen. Bei Frauen waren es 84 Prozent, bei Männern 93 Prozent. Rund 12 Prozent der älteren Frauen lebten überwiegend in Abhängigkeit von Angehörigen.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.