Wirtschaftswachstum EU & Eurozone hinkt dem US-Wachstum hinterher

Konjunktur-


Im dritten Quartal 2018 hinkte das Wirtschaftswachstum im Euroraum sowie in der EU dem Zuwachs in den USA deutlich hinterher.

EU-Flagge

Rückläufiges Wirtschaftswachstum im dritten Quartal 2018

Gegenüber dem Vorquartal stagnierendes Wachstum

Im dritten Quartal 2018 lag die Wirtschaftsleistung in der Eurozone um 0,2 Prozent und in der EU um 0,3 Prozent höher als im vorangegangenen Quartal. Gegenüber dem gleichen Quartal im Vorjahr lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 1,7 Prozent in der Eurozone und um 1,9 Prozent in der EU höher, wie die europäische Statistikeinrichtung Eurostag meldete. Die Angaben sind jeweils saisonbereinigt.

Das Wirtschaftswachstum lag im Vorquartal mit 0,4 Prozent bzw. 0,5 Prozent etwas höher. Auch der jährliche Zuwachs lag im Vorjahr mit 2,2 Prozent bzw. 2,1 Prozent etwas höher.

Wachstum in den USA etwas flotter

Im Vergleich zur Wirtschaftsentwicklung in den USA hinken die beiden Wirtschaftszonen Euroraum und EU etwas hinterher. Im dritten Quartal 2018 legte das BIP gegenüber dem Vorquartal um 0,9 Prozent zu. Auf Jahressicht stieg die US-Wirtschaft um 3,0 Prozent an.


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.