Verbraucherpreise im August 2016 um 0,4% gestiegen

Konjunktur-


Im August 2016 sind die Verbraucherpreise um durchschnittlich 0,4 Prozent gegenüber dem Vorjahres-August angestiegen. Damit rührte sich die Inflation gegenüber dem Vormonat nicht von der Stelle.

Verpraucherpreise scheinen in Sommerpause gegangen zu sein

Bilanzen
Durchschnittlicher Preisanstieg August: 0,4%

Nach vorläufigen Berechnungen sind im August 2016 die Preise für Verbraucher auf Jahressicht um 0,4 Prozent angestiegen, so Destatis am Dienstag. Gegenüber dem Juli blieb das Preisniveau somit stabil.

Die Preise für Waren sanken demnach um -0,6 Prozent, die für Nahrungsmittel stiegen dagegen um 0,9 Prozent an. Dienstleistungen waren im August 2016 um 1,3 Prozent teurer als vor einem Jahr. Die Preisanstiege für Wohnungsmieten blieben auf konstantem Leven, im August um 1,2 Prozent.

Die Energiepreise sind im August 2016 mit -5,9 Prozent weniger zurückgefallen als im Monat zuvor (-7,0).

Bisherige Entwicklung der Verbraucherpreise


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.