Unendliche Brexit-Geschichte setzt Schlingerkurs fort

EU-Chaos –


Die unendliche Geschichte des Brexits setzt ihren kreisenden Schlingerkurs fort. Das britische Unterhaus hat wieder einmal sämtliche Alternativvorschläge zu einem harten EU-Ausstieg abgelehnt.

UK Brexit

Nach zahlreichen Abstimmungen des UK-Parlaments ist noch alles völlig offen

Es gibt immerhin noch einen (wackeligen) Fix-Termin

Der Brexit nimmt gegenwärtig noch immer Kurs gegen den ungeregelten EU-Austritt am 12. April. Das britische Unterhaus lehnte erneut und zum vierten Mal ein weiteres Paket an Vorschlägen ab, die den sog. harten Brexit die Wucht nehmen sollten. Der Vorschlag einer fortgesetzten Zollunion auch nach dem Verlassen der EU-Wirtschaftszone wurde zwar nur mit einer knappen Mehrheit abgelehnt, aber knapp daneben ist eben auch daneben. Klarer fiel dagegen die Ablehnung des Vorschlags einer Rücknahme des Brexits aus, sollte der sog. harte Brexit (ohne Regelung) schon im Vorfeld abgelehnt werden.

Der 12. April ist noch der derzeitige angesetzte Termin für ein Verlassen der EU seitens des Vereinten Königreichs ohne Regelungen, zumindest aus der Sicht der EU-Kommission. Ein zweites Referendum zur Abfrage der Einstellung der britischen Bevölkerung wurde ebenfalls abgelehnt, obwohl bei einer Petition mehr als 6 Millionen Briten für einen „Exit aus dem Brexit“ stimmten. Das Chaos rund um den EU-Austritt nimmt somit seinen weiteren Verlauf.

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.