SPD verliert mehr Anteile Grundrenten-Bonus

Potenzielle Wahlen –


Die SPD verliert weitere Anteile von ihrem Grundrenten-Bonus. Die Zustimmung der willigen Wähler schwindet dahin.

Groko noch immer keine parlamentarische Mehrheit

Wahl
SPD-Konzepte brauchen Zustimmung der Union

Die jüngst eingesetzte frische Brise für die SPD ist inzwischen vorbeigezogen. Es setzt langsam wieder Windstille ein. Gemäß der für BILD (Dienstag) durchgeführten INSA-Umfrage mussten die Sozialdemokraten zwei Punkte abgeben und kämen bei einer Bundestagswahl nur noch auf 15 Prozent. Etwas mehr als doppelt so viele Stimmen erhielte mit 30,5 Prozent die Union aus CDU/CSU nach einem Zugewinn von 1,5 Prozentpunkten.

Auf stabilem Level verharrten die FDP (10 %) und die AfD (14,5 %). Die Linke musste einen Punkt abgeben und käme auf 9 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Der Effekt der Grundrente und die „Umetikettierung“ von Hartz-IV scheint für die SPD aufgebraucht. Eine Idee wurden in den Raum gestellt, welche eigentlich „nur“ die Zustimmung des Koalitionspartners CDU/CSU bräuchte. Während das Pauken und Trompeten rund um die Respekt-Rente abflaut, werden die Stimmen über einen möglichen Bruch der Koalition lauter.




Renditen & Beiträge Rentenversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Junges Paar

  • Ausfürlicher Leistungsvergleich
  • Überblick über mögliche Rentenhöhen
  • Individuelle Beratung, Vergleichs- und Angebotserstellung
  • PDF-Infoblatt mit wichtigen Tipps zur Rentenversicherung erhätlich

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.