Schäuble warnt vor einer „überraschenden“ Griechenland-Pleite

Griechenlandkrise-


Finanzminister Wolfgang Schäuble wies darauf hin, dass Griechenland „überraschend“ in die Pleite abrutschen könnte, wie es bereits bei anderen Ländern vorgekommen sei.

Euro-Schirm

Es wäre überraschend wenn die Zahlungsunfähigkeit Griechenlands tatsächlich überraschen sollte

Deutschland werde im „verantwortbaren Rahmen“ Handeln

Griechenland könnte „überraschend“ Pleite gehen. „Erfahrungen anderswo auf der Welt haben gezeigt: Ein Land kann plötzlich in die Zahlungsunfähigkeit rutschen“, so Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.)

Ob die Bundesregierung für eine Pleite Griechenlands Vorbereitungen getroffen habe, wollte Schäuble aufgrund möglicher Missverständnisse nicht beantworten. „Es gibt Fragen, die ein vernünftiger Politiker nicht beantworten darf“, so der CDU-Politiker und verwies auf den EU-Kommissionspräsidenten: „Jean Claude Juncker hat mal gesagt, man muss es dann manchmal mit der Wahrheit nicht immer so genau nehmen. Ich sehe diese Dinge komplizierter. Deshalb sage ich dazu lieber gar nichts.“

Der Finanzminister stimmte mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel darüber ein, dass Deutschland alles tun werde, um „Griechenland unter verantwortbaren Konditionen in der Eurozone zu halten“.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.