O2 ändert Konditionen für Online-Rabatt zum Tarif O2o

O2 Prepaidtarif-

Seit dem 29.07.2010 ist der Handytarif O2 o nicht mehr mit den anfänglichen 15% Rabatt auf die monatliche Rechnung erhältlich. O2 änderte die Bedingungen für den Bonus zur Online-Bestellung des Mobilfunktarifs.

Seit dem 29. Juli 2010 erhalten alle Online-Besteller zu Beginn einen Rabatt von 10% auf die monatlich angelaufenen Kosten. Nach dem siebten Monat wird ein Treue-Bonus von weiteren 5% Rabatt aufgeschlagen.

Aus dem anfänglichen O2 o-Sofortrabatt von 15% wird jetzt Treuebonus
O2 o Tarif
O2 o - Transparenter Handytarif

Die ursprünglichen 15% Sofort-Rabatt werden somit auf zwei Etappen geteilt. Hingegen sind die Online-Vorteile für die Tarife O2 Inklusivpaket und O2 Mobile Flat wie gewohnt bei 15% Sofort-Rabatt geblieben.

Allerdings gelten weiterhin die Vorteile des O2o-Tarifs wenn sehr wenig oder vielleicht einen Monat lang gar nicht telefoniert, bzw. eine SMS versendet worden ist. Da zum O2o-Tarif keine monatlichen Grundgebühren oder Mindest-Gesprächskosten verlangt werden, fallen auch keinerlei Kosten an.

Wer seinen Tarif bei O2 online bestellt hat, profitiert von 10% monatlichen Rabatt und ab dem siebten Monat mit insg. 15% Preisnachlaß. Eine Mindestvertragsdauer besteht nicht. Nutzer bleiben somit sehr flexibel wenn Änderungen zur Handynutzung eintreten sollten.

Der O2-Kostenairbag gilt noch als das herausragenste Merkmal des Handytarifs. Dieser schützt den Nutzer vor zu hohen Handykosten. Sollten einmal die Gespräche und der SMS-Versand in einem Monat außergewöhnlich hoch sein, dann ist mit diesem O2-Tarif mit keinen überraschend hohen Kosten zu rechnen.

Das Maximum liegt derzeit bei 45,- Euro, inklusive dem Onlinebesteller-Sonderrabatt. Selbst wenn rechnerisch mehr vertelefoniert worden ist, der Kostenairbag setzt die Kosten fest.

Mehr Infos O2 o -Tarif    –   Direkt zum O2 Tarif

2 Gedanken zu „O2 ändert Konditionen für Online-Rabatt zum Tarif O2o

  • 10. August 2010 um 17:59
    Permalink

    Danke für den freundlichen Hinweis zum Tippfehler, schon korrigiert.
    Die wirklich „großen Würfe“ bezüglich Top-Angebote von Mobilfunkanbieter bleiben in der Regel aus. Egal ob es sich wie hier bei O2 handelt oder um die Mitbewerber im Mobilfunk-Sektor. Die allgemeine Preisentwicklung geht schon seit geraumer Zeit gen günstiger und ich denke die Kalkulation zur Weitergabe an die Neukunden läßt nicht sehr viel Spielraum, um sich im Wettberwerb „extrem“ abzusetzen. Der „Sommerloch-“ August ist jedoch von O2 Anlaß genug, um noch ein wenig mehr an der Preisschraube zu drehen. (Infos)

  • 10. August 2010 um 15:36
    Permalink

    Man so wirklich die Kosten senken macht o2 aber nicht wirklich. Die Angebote sind bei denen immer sehr ähnlich. Ändert sich bei den o2-Tarifen irgednwann einmal etwas groß?

    Kleiner Vertipper: „Allderdings“

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.