Moody’s nahm Deutsche Bank erneut ins Visier – Abstufung

Ratingagentur-


Die private Ratingagentur Moody’s stufte nach nur wenigen Monaten die Bonität der Deutschen Bank erneut ab. Der Ausblick sei jedoch „stabil“.

Moody’s nahm Deutsche Bank wiederholt ins Visier

Ökonomen
Deutsche Bank ließ erneut Federn

Die US-Ratingagentur Moody’s legte in diesem Jahr bereits ein zweites Mal Hand an die Bonitätsbewertung der Deutschen Bank. Nach der Abwertung von „A3“ auf „Baa1“ im Januar folgte nun eine weitere Welle der Abstufungen.

Nachdem die Deutsche Bank zum Jahresanfang den neuen Regeln für die Bankenabwicklung zum „Opfer“ fiel, ging es bei der jüngsten Abstufung an die Details. Moody’s ist der Ansicht, dass die unbesicherten Verbindlichkeiten der Bank nur noch mit der Bonitätsstufe „Baa2“ bewertet werden können. Es fehlen nur noch zwei Stufen, dann beginnt das Ramsch-Niveau.

Einen Abrutsch von „A2“ auf „A3“ gab es auch in der Kategorie langfristiger Einlagen. Für die Deutsche Bank scheint das „Streichkonzert“ kein großes Problem darzustellen, da „alle wichtigen“ Einstufungen innerhalb des Investment Grade verblieben.

Für Moody’s gibt es derzeit keine Gründe, die Bonität der Deutschen Bank im absehbaren Zeitraum wiederholt infrage zu stellen. Der Ausblick ist auf „stabil“ gesetzt.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.