Kredithürden im November angestiegen – Für Industrie jedoch Rekordtief

Konjunktur-


Im November stieg die Kredithürde für die deutschen Unternehmen etwas an. Lt. dem Münchner ifo-Institut markierten die Hürden zur Kreditvergabe an den Industriezweig jedoch ein neues Rekordtief.

Höhere Kredithürden für Bauhauptgewerbe und Handel

Business
Nach wie vor niedrige Kredithürden

Leichter Anstieg auf äußerst niedrigem Niveau. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft stieg lt. ifo-Institut im November auf 14,6 Prozent, nach 14,4 Prozent im Vormonat.

Für die Industrie stellte sich jedoch ein neues Rekordtief ein. Für diesen Wirtschaftszweig sank die Kredithürde im November von vormals 12,5 Prozent auf 11,8 Prozent ab. Dieser Rückgang betraf sämtliche Unternehmensgrößen in dieser Sparte.

Das Bauhauptgewerbe hatte den bisherigen Rekordtief bei der Kredithürde im Oktober mit 15,1 Prozent. Im November stiegen die Hürden zur Kreditvergabe auf 16,7 Prozent an. Unternehmen des Handels berichtete lt. dem Münchner Institut ebenfalls von gestiegenen Kredithürden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.