Konjunktur: Euro-Länder verloren für zweite Jahreshälfte 2015 an Zuversicht

Konjunktur-


Die Unternehmen in der Eurozone verloren für die wirtschaftlichen Entwicklungen im dritten Quartal 2015 etwas an Zuversicht. Der Index des Münchner ifo-Instituts sank um gut 5 Punkte ab.

Europakrise

Derzeit gute Lage, aber mit eingetrübten Aussichten für das nächste halbe Jahr

Konjunktur: Zuversicht der Euro-Länder ist rückläufig

Der Blick nach vorne auf die kommende Wirtschaftsentwicklung innerhalb der Eurozone ist etwas eingetrübt. Der ifo Index sank von 129,2 auf 124,0 Punkte etwas ab.

Die derzeitige Lage werde demnach überwiegend positiv bewertet, aber die Erwartungen für die kommenden sechs Monate zeigen deutlich weniger Optimismus. Der konjunkturelle Aufschwung in der Währungsgemeinschaft dürfte an Dynamik verlieren.

Nach wie vor bewerteten die Euro-Staaten Griechenland, Zypern, Frankreich, Finnland, Italien, Spanien, Österreich und Portugal die aktuelle Lage negativ ein. Auch Litauen und Deutschland bewerteten die augenblickliche Lage weniger positiv.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.