Jährliche Inflationsrate Eurozone im Dezember 2018 bei 1,6 %

Konjunktur –


In der Eurozone fiel im Dezember 2018 die jährliche Inflationsrate auf 1,6 Prozent zurück. Haupt-Preisantreiber Energie agierte bereits zurückhaltender.

Jährlicher Preisanstieg Energie bereits auf dem Rückzug

Preissteigerungen
Preise stiegen nur noch moderat an

Die jährliche Inflationsrate in der Eurozone rutschte im Dezember 2018 auf 1,6 Prozent ab. Im November lag die Teuerungsrate bei 1,9 Prozent, so die europäische Statistik-Einrichtung Eurostat.

Der bisherige Preisantreiber Energie führte die Riege der Preisbeschleuniger im Dezember 2018 zwar weiterhin an, aber bereits in sehr abgeschwächter Form. Energie kostete im Dezember 2018 um 5,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im November lag der Preisanstieg auf Jahressicht noch bei 9,1 Prozent.

Tabak, Alkohol und Nahrungsmittel kosteten um 1,8 Prozent (November 1,9 %) mehr. Industrielle Güter (ohne Energie) verteuerten sich um 0,4 Prozent (November 0,4 %).


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.