Inflationsrate Eurozone im Oktober 2016 auf 0,5% angestiegen

Konjunktur-


In der Eurozone stieg die Inflationsrate im Oktober 2016 auf Jahressicht um 0,5 Prozent an. Im Vormonat lag die Rate bei 0,4 Prozent.

Energiepreise „pushte“ Inflationsrate in Eurozone nach oben

Euro-Guthaben
EZB-Geldpolitik nur hintergründig beteiligt

Mit einem weiteren zögerlich Schritt stieg die Inflation in der Währungsgemeinschaft im Oktober 2016 um 0,5 Prozent an. Den größten Beitrag für den Anstieg leistete offenkundig nicht die exzessiv lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), sondern der in US-Dollar gehandelte internationale Energiemarkt. Die angestiegenen Preise bei den Rohölsorten „pushten“ die Preisveränderungen im Oktober 2016 auf Jahressicht auf -0,9 Prozent gegenüber -3,0 Prozent im Vormonat.

Die Preisanstiege für Service und Dienstleistungen blieben im Oktober 2016 bei 1,1 Prozent auf stabilem Level. Die Preise für Nahrungsmittel, Tabak und Alkohol stiegen um 0,4 Prozent an (0,7 % im September).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.