Inflationsrate baute im Mai 2015 Abstand zur Null aus: 0,7%

Verbraucherpreise Mai 2015-


Die Inflationsrate stieg im Mai 2015 voraussichtlich auf +0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahres-Mai. Seit Jahresanfang kletterten die Verbraucherpreise kontinuierlich nach oben.

Bilanzen

Seit Februar hat die Inflationsrate in Deutschland die Negativ-Zone verlassen

Energiepreise nach wie vor deutlich unter dem Vorjahres-Niveau

Die Entwicklung der Verbraucherpreise rückte im Mai 2015 deutlicher ins Plus hinein. Das Statistische Bundesamt (Destatis) berechnete vorab eine Inflationsrate (gemessen am Verbraucherpreisindex) von voraussichtlich +0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahres-Mai. Im Vergleich zum Vormonat April stiegen die Verbraucherpreise um +,1 Prozent.

Nach wie vor wirken die Energiepreise nach dem Preisabsturz ab Sommer letzten Jahres auf die Gesamt-Inflationsrate mit -5,0 Prozent am deutlichsten dämpfend aus. Die im Jahresvergleich sinkenden Preise sind jedoch rückläufig. Im Februar wies die Energiesparte noch eine Jahres-Inflation von -7,3 Prozent auf.

Die Preise für Wohnungsmieten setzten ihren Kurs auf konstanter Linie fort und stiegen um +1,2 Prozent. Nahrungsmittel bauten im vergangenen Monat den Preisanstieg von 1,1 Prozent im April auf 1,4 Prozent aus. Die Anstiege der Verbraucherpreise für die Sparte „Waren“ näherte sich im Mai 2015 erneut um einen weiteren Schritt gen Null und erreichte -0,3 Prozent (-0,6% im April).

Bisherige Entwicklungen der Verbraucherpreise in Deutschland

Strompreisvergleich Schnellrechner Strompreise - Stromanbieter vergleichen

Postleitzahl Haushalt:


Sie kennen die Postleitzahl nicht? - Hier nach dem Ort suchen







Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.