Im Oktober droht der Krim die Kappung der Stromversorgung

Krim-Konflikt-


Nach und nach wird die Schwarzmeerhalbinsel Krim vom ukrainischen Festland abgenabelt. Den bereits eingeleiteten „Absonderungs-Maßnahmen“ soll nun die Kappung der Stromversorgung folgen.

Stromerzeugung

Im Oktober droht den Bewohnern der Krim die Stromabschaltung

Abgeordneter von Poroschenko-Block hält Stromabschaltung für möglich

Nachdem die Krim von Russland in die „Heimat“ zurückgeholt, bzw. „völkerrechtswidrig annektiert“ wurde (nicht „lupenrein“ geklärt, je nach Betrachtungsweise), dauerte es nach der deutlichen pro-russischen Entscheidung der Krim-Bewohner nicht lange, bis Kiew die ersten Sanktionen und Blockaden einleitete. Die Versorgung der Halbinsel sollte versickern.

Bereits im kommenden Oktober könnte als nächste Stufe die Stromversorgung für die Krim gekappt werden. Ukrainische Parlamentsabgeordnete stimmten bereits öffentlich in TV-Sendungen dafür ein. „Wir schließen nicht aus, dass die Einstellung der Stromlieferungen den Schwerpunkt der zweiten Etappe der Aktion bilden wird“, so Refat Tschubarow, Parlamentsabgeordneter von der Fraktion „Block von Pjotr Poroschenko“ im ukrainischen TV-Sender „Fünften Kanal“, wie Sputniknews berichtete.

Strompreisvergleich Schnellrechner Strompreise - Stromanbieter vergleichen

Postleitzahl Haushalt:


Sie kennen die Postleitzahl nicht? - Hier nach dem Ort suchen





MeinOekoTarif_728x90


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.