Haltung zu US-Angriff auf Syrien: Bundesregierung vertritt Minderheit

Syrien-Konflikt-


Die Haltung der Bundesregierung zum Raketenangriff der USA auf Syrien vertritt lediglich eine Minderheit der Bundesbevölkerung. Eine Mehrheit bezeichnet den Angriff als falsch.

Bundesregierung hat keine Mehrheit hinter sich

Krieg-Frieden
Mehrheit spricht sich gegen US-Angriff aus

Zwischen „nachvollziehbar“ und „Signalwirkung an China“ reden Mitglieder der Bundesregierung eher um den heißen Brei herum, anstatt ein klares „Ja“ oder „Nein“ zur offenkundigen Verletzung des Völkerrechts seitens der US-Administration zu abzugeben.

Die Bundesregierung vertritt mit ihrer verkappten, aber dennoch eindeutigen Position zum Angriff der US-Streitkräfte auf Syrien jedoch nur eine Minderheit der Bundesbewohner. Mehr als die Hälfte der Befragten Bewohner der Bundesrepublik hält den Angriff auf Syrien für falsch, so eine von BAMS beauftragte Emnid-Umfrage.

59 Prozent bezeichneten den Raketenangriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt als falsch. Weniger als ein Drittel (26 %) hielten diesen Angriff für richtig. 15 Prozent der Befragten waren sich nicht schlüssig.


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.