Fed belässt Leitzinsen – Man wolle die Nachhaltigkeit abwarten

Fed-Zinspolitik-


Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) rührte auch im November 2016 die Zinsen nicht an. Man warte noch auf die Nachhaltigkeit der derzeit durchaus positiven Entwicklungen ab.

Spekulationen zielen auf Zinsanhebungen im Dezember ab

US-Dollar
Leitzinsen in den USA in der Warteschleife

Die US-Notenbank belässt die Zinsen nach ihrer Sitzung zu Beginn November 2016 auf den bisherigen Stand. Der Wertbereich von 0,25 bis 0,50 Prozent bleibt somit für eine weitere Zeit unangetastet. Mit dieser Entscheidung ist die Erwartung der meisten Marktbeobachter eingetroffen.

Die leicht angestiegene Inflationsrate sowie die verbesserten Situationen in der Wirtschaft sowie auf dem Arbeitsmarkt seien zwar positive Signale, aber man wolle noch die Nachhaltigkeit dieser Entwicklung abwarten.

Mit der neuen Nullrunde der Änderungen peilen die Spekulationen der Analysten auf den kommenden Dezember. Wie bereits im vergangenen Jahr könnte die Fed die Zinsen im laufenden Jahr „auf den letzten Drücker“ um ein paar Punkte anheben. Ob die gewünschte „Nachhaltigkeit“ in lediglich weiteren rund 6 Wochen bereits erkannt werden könnte, sei dahingestellt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.