EU und USA geben sich gegen Russland als gut vorbereitet

Russland-Konflikt-


Die Europäische Union zeigt sich gut gerüstet gegen die möglichen Pläne Russlands, in die Ost-Ukraine einzudringen. Einem Konflikt solle aus dem Weg gegangen werden, doch seien weitere Maßnahmen notwendig, um die Verbündeten der NATO zu schützen.

Ankündigungen von weiteren Sanktionsvorbereitungen

Die EU sei gerüstet mit vorbereiteten Sanktionen gegen Russland. Sollten die Truppen Russlands in die Ost-Ukraine einmarschiene, so werden diese Strafmaßnahmen umgehend in Kraft gesetzt, warnte Großbritanniens Premier Davin Cameron lt. The Guardian. Die Vereinbarung über die Vorbereitung weiterer Sanktionen sei die wichtigste Leistung beim Treffen der EU-Vertreter und US-Präsidenten Barack Obama in Den Haag gewesen.

Komme es zu einer Intervention in die Ost-Ukraine durch Russland, so habe die Europäische Union ein „starkes, funktionales und effektives“ Paket von Finanz-, Handels- und Wirtschaftssanktionen parat.

Barack Obama betonte bei seiner Rede in Brüssel am Mittwoch, dass die USA und die NATO keinen Konflikt mit Russland anstrebten. Doch zum Schutze der Verbündeten sollen angesichts der anhaltenden Krisenlage um die Ukraine weitere Schritte eingeleitet werden.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.